Medien : SPAREN BEIM VISTA-KAUF

-

Gute Nachrichten für Computerbesitzer, die auf Windows Vista umrüsten wollen. Wer auf Schachtel, Handbuch und Microsoft- Support verzichtet, kann kräftig sparen, schreibt die PC-Zeitschrift „Chip“.

Stolze 550 Euro kostet die Top-Version des neuen Betriebsystems „Windows Vista Ultimate“. Die System-Builder-Version, eine blanke DVD mit der Software, aber ohne Schachtel, Handbuch und Support, hingegen ist deutlich billiger zu haben: Ab 150 Euro – und das ganz legal.

Eine weitere Sparvariante steht Computerbesitzern offen, die bereits Windows XP installiert haben. Für sie kostet ein Upgrade auf die Home Version mindestens 100 Euro weniger als der Kauf des offiziellen Pakets. Aber Achtung, nicht von jeder XP-Version ist ein Upgrade auf jede beliebige Vista-Version möglich.

Komplett kostenlos liefert Microsoft das neue Windows an Informatik-Studenten aus. Sie können sich Vista Business über ihren Kursleiter oder Dozenten zum Nulltarif auf den Rechner holen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben