Medien : SPD nimmt mit Medien 18,1 Millionen Euro ein

-

Die SPD erzielt mit ihren Medienbeteiligungen weiterhin gute Einnahmen. Die parteieigene Deutsche Druck und Verlagsgesellschaft (DDVG) hat im Geschäftsjahr 2001 ihren Gewinn um sieben Prozent auf 18,1 Millionen Euro gesteigert. Davon fließen rund 9,6 Millionen Euro direkt an die SPD, sagte SPD-Schatzmeisterin Inge Wettig-Danielmeier am Donnerstag in Hamburg. Wegen der flauen Konjunktur erwartet die DDVG für das laufende Jahr einen deutlichen Rückgang der Einnahmen. Man gehe davon aus, dass der Gewinn 2002 um rund 50 Prozent auf neun bis zehn Millionen Euro einbrechen werde, hieß es. Spekulationen über einen Verkauf parteieigener Medienbeteiligungen weist die SPD zurück. „Wir planen in den nächsten Jahren keine Verkäufe von Beteiligungen“, sagte Wettig-Danielmeier. kra

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben