Medien : „Spiegel“: Fünf Redakteure für KG-Führung

-

Für die Neuwahl der Geschäftsführung der einflussreichen Mitarbeiter KG beim „Spiegel“ im März 2007 bewerben sich neben Gabor Steingart, Leiter des Hauptstadtbüros, auch Wirtschaftsressortleiter Armin Mahler sowie die Redakteure Thomas Darnstädt (Deutsche Politik), Manfred Ertel (Ausland) und Marianne Wellershoff (Kultur). Das erfuhr der Tagesspiegel gestern aus Verlagskreisen. Zwei Geschäftsführersitze erhält die Redaktion, drei werden von Verlags- und Dokumentationsseite besetzt. Zusammen bestimmen sie mit, wenn ein neuer Chefredakteur berufen wird. Die Redakteure Darnstädt und Mahler sind bereits KG-Geschäftsführer. In einem emotionalen Schreiben an alle Mitarbeiter wirft Neubewerber Steingart der amtierenden Geschäftsführung der Mitarbeiter KG vor, mitunter „wie eine Geheimloge“ agiert zu haben. Zur Abberufung des Verlagsgeschäftsführers Karl Dietrich Seikel fragt er: „Wieso so hastig? Wieso überhaupt?“ Seikels Nachfolger schweigt. „Mario Frank wird sich die ersten 100 Tage nicht äußern“, so eine Sprecherin. flex

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben