Medien : Starke Buli-Quote, „Sportschau“ zu später Stunde

Endlich wieder Bundesliga – das dürfte das Motto vieler Fußballfans und Fernsehzuschauer am Freitagabend gewesen sein: Im Schnitt 7,39 Millionen Zuschauer verfolgten das Auftaktspiel zwischen Bayern München und Borussia Mönchengladbach ab 20 Uhr 45 in der ARD. Der Marktanteil lag fürs Erste bei 27,4 Prozent. Reporter Gerd Gottlob, Moderator Matthias Opdenhövel und Experte Mehmet Scholl erledigten einen unaufgeregten Job, obwohl das bei dem Hype um den neuen Bayern-Trainer Pep Guardiola schwerfällt. Außerdem noch neu in dieser Saison: Am Sonntagabend um 21 Uhr 45 wird in den meisten Dritten Programmen zum ersten Mal eine einheitliche, 20-minütige „Sportschau“ mit Berichten von den beiden Sonntagsspielen ausgestrahlt. Der RBB und MDR strahlen die vom WDR produzierte Sendung erst ab 22 Uhr aus. meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar