STATT BLUMEN : Ein Gedicht!

ZDF-Mitarbeiter sollen Intendant Markus Schächter Gereimtes zum Geburtstag schenken

Joachim Huber
296942_0_2e8d5d12.jpg
Markusddp

Die Rundmail stammt von Michael Goedecker. Er schreibt: „Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, am 31. 10. 2009 vollendet unser Intendant sein 60. Lebensjahr. Ein Geschenk von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wäre sicher eine große Freude für ihn.“ Der Intendant ist ZDF-Intendant Markus Schächter, Michael Goedecker ist der Leiter der Intendanz.

Nun sollen nicht alle 3638 ZDFler in den 15. Stock des Verwaltungsgebäudes auf dem Mainzer Lerchenberg eilen und dort ihre Päckchen mit Schleifchen und Kärtchen abwerfen. Goedecker hat sich für seinen Chef etwas Feinsinnigeres ausgedacht. „Sollten Sie sich daran beteiligen wollen“, schreibt er in seiner Rundmail, „würde ich Sie bitten, ihre Geburtstagswünsche“ zu mailen. Dabei sei der Gestaltung freie Hand gelassen. „Ob Sie einen Zweizeiler, auch in Reimform, oder eine Erinnerung an ein vergangenes Erlebnis mit ihm kreieren, spielt keine Rolle.“ Wichtig wäre dem Leiter der Intendanz nur, dass diese Wünsche bis Ende September eingingen. Laut Plan werden alle Beiträge in einem Buch für Markus Schächter zusammengefasst. „Das Ergebnis werden Sie dann natürlich auch in Augenschein nehmen können.“

Michael Goedecker gilt im „Zentrum der Freude“ als fähiger, wenn auch strenger Leiter der Intendanz. Nur so können sich die angeschriebenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seinen Schlusssatz erklären. „Ich würde mich freuen, wenn Sie ALLE mitmachen würden.“ Dann schließt die Mail mit freundlichen Grüßen. Goedecker, so will es scheinen, möchte seinen Intendanten nicht mit einer schmalen Broschüre abgespeist, sondern mit einem veritablen Werk bedacht sehen, notfalls auch in zwei Bänden.

Seitdem die Mail verschickt wurde, wird in Mainz, in den Landesstudios, halt überall dort auf der Welt, wo sich ein ZDF-Mitarbeiter aufhält, gedichtet, was die deutsche Sprache so hergibt. Nur ein Gerücht soll sein, dass zur Weihnachtszeit eine „Aspekte spezial“-Ausgabe ins Programm drängen wird, in der namhafte Schauspielerinnen (Iris Berben!) und Schauspieler die besten Reime zum Vortrage bringen. Ein Gerücht, wie gesagt, denn die ersten eingesandten Verse sollen Michael Goedecker ins Grübeln gebracht haben. Joachim Huber

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben