Medien : Stimmen

-

IM RADIO

Tom Peuckert verrät, was

Sie nicht verpassen sollten

Es ist Herbst. Auch im Kulturradio handeln die spannendsten Sendungen jetzt von den Mühen des Menschseins. „8 Uhr 15, OP III, Hüftplastik“ , so der Titel eines Features von Peter Leonhard Braun , erzählt vom Alltag einer orthopädischen Klinik. Ganz dicht am Operationstisch hat der Autor seine Mikrofone platziert. Was er zu sehen bekommt, lässt ihn an eine Autowerkstatt denken: öffnen, zerlegen, Ersatzteile einpassen, schließen. Der Mensch als Maschine. Einerseits großer medizinischer Fortschritt, andererseits Vanitasgedanken beim Anblick des welkenden Körpers (Deutschlandradio, 22. Oktober, 0 Uhr 05, UKW 89,6 MHz).

Von jugendlichen Stotterern erzählt Lorenz Rollhäusers Feature „Toto- to-totaler Krampf“ . Teenager mit schweren Sprachstörungen unterziehen sich einer Intensivtherapie. Ein halbes Jahr leben sie in einem Heim nach neuen Regeln. Rollhäuser hat die Exerzitien mit dem Mikrofon belauscht. Der Körper wird umprogrammiert, die Seele ermutigt. Dann müssen die Zöglinge wieder hinaus, in eine Welt, die ihnen die Sprache verwirrt hat. Jetzt zeigt sich, ob die Therapie erfolgreich war (Deutschlandradio, 22. Oktober, 19 Uhr 05).

Der Italiener Allesandro Bosetti hat aus Stimmen, die keine Sprechtherapie mehr rettet, eine musikalische Komposition geformt. „Il Fiore della Bocca – Mundblume“ führt in die Lautwelt der Spastiker, Aphasiker und Kehlkopflosen. Durch Montage und Bearbeitung intensiviert Bosetti den emotionalen Ausdruck dieser Stimmen. Macht sie zu Blumen, die einem zerstörten Mund entspringen (Deutschlandradio, 24. Oktober, 0 Uhr 05).

Auch der Autor dieser Zeilen arbeitet manchmal fürs Radio und hat noch nie davon gesprochen. Jetzt ist Schluss mit so viel edler Zurückhaltung. Hören Sie also den Krimi „Süßes Gift“ . Privatdetektiv Castor Troya ermittelt im Milieu der Waldstein-Festspiele. Ein berühmtes deutsches Musikfestival, das von einem Erbfolgekrieg erschüttert wird (Deutschlandradio, 20. Oktober, 19 Uhr 05).

Falls Sie davon nicht genug haben, können Sie es mit dem Hörspiel „Reich in Amerika“ probieren. Der deutsche Seelenarzt Wilhelm Reich unterzieht Anfang der 50er Jahre die amerikanische Provinz einer Orgontherapie. Mit überraschenden Folgen. Frei nach dem tatsächlichen Lebenslauf dieses bemerkenswerten Mannes (Radio Kultur, 24. Oktober, 21 Uhr, UKW 93,4 MHz).

0 Kommentare

Neuester Kommentar