Studie : TV-Fest: Kinofilme ja, Shows nein

Weihnachten ist das Fest der Liebe - und des Fernsehens. Gute Männer zeichnet dabei aus, dass sie die Fernbedienung ihren Frauen überlassen.

Weihnachten, heilig Fernsehfest? An den Weihnachtsfeiertagen werden 89 Prozent der Deutschen den Fernseher einschalten, dies ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Pay-TV-Senders Sky. Fast jeder zweite Befragte (46 Prozent) plant sogar, sich mehr als vier Stunden vom weihnachtlichen TV-Programm unterhalten zu lassen. Gut jeder Sechste (16 Prozent) schenkt dem Fernseher acht Stunden seiner besinnlichen Zeit. Mit Abstand das beliebteste Programm an Weihnachten sind Filme. Knapp jeder zweite Deutsche (46 Prozent) freut sich auf Kinoerfolge wie Harry Potter oder King Kong. Immerhin 18 Prozent der Befragten lassen sich von Dokumentationen unterhalten, jeder Zehnte wählt das zu Weihnachten ausgedünnte Sportprogramm. TV-Shows passen hingegen nur für knapp zwei Prozent der Deutschen zu Weihnachten.

Wenn es um die Fernbedienung geht, beweisen die Deutschen an den Festtagen überraschend viel Nächstenliebe. Drei Viertel der Befragten (75 Prozent) würden dem Partner zuliebe an Weihnachten auf das eigene Lieblingsprogramm verzichten. Nur sechs Prozent bleiben bei der Programmwahl hart. Tendenziell sind eher Männer (77 Prozent) dazu bereit, die Partnerin zur weihnachtlichen Programmchefin zu ernennen. Nur sechs Prozent der Männer würden auf die Kontrolle über die Fernbedienung bestehen. Frauen scheinen in dieser Frage weniger harmoniebedürftig: Mit 19 Prozent fordert fast jede Fünfte zum Fest ihr Recht auf das eigene Lieblingsprogramm ein. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar