Sturm der Liebe : Monica, der Sepp ist da

Monica Lierhaus hat keine Scheu vor der Kamera. An den Auftritt als Schauspielerin auf einem TV-Set muss sie sich dennoch erst gewöhnen. Die Sportkommentatorin hat eine Gastrolle in der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ übernommen.

Monica Lierhaus Foto: ddp
Monica Lierhaus bei ihrem Schauspieldebut.-Foto: ddp

Fachleute nennen das „Star-Appearance“: Ein sehr Prominenter schaut bei einer Fernsehserie vorbei. Für eine oder zwei Folgen. Nichts anderes bei Monica Lierhaus. Ein Großteil der Fernsehzuschauer kennt sie als Sportkommentatorin.

Jetzt liefert die 37-Jährige ihren Einstand als Schauspielerin. Am 23. August wird Lierhaus in zwei Folgen der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ als Gast auftreten, teilte die ARD mit. Als attraktive Headhunterin Monika Winter kommt sie in den „Fürstenhof“, um den „Portier des Jahres“, Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer), abzuwerben. Als sich Monika und Alfons beim Champagner näher zu kommen scheinen, bleiben Turbulenzen im Privatleben der Sonnbichlers nicht aus ...

„Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwierig ist“, sagte die Hamburgerin nach den Dreharbeiten. „Einen Oscar werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr bekommen. Ich wage zu bezweifeln, ob ich für diesen Beruf wirklich talentiert genug bin.“ Diesen Zweifel nahm ihr Sepp Schauer. „Es war sehr schön, mit Monica zu drehen. Ich hatte nie das Gefühl, eine Schauspiel-Debütantin als Partnerin zu haben.“ Jetzt fehlt nur noch, dass Schauer sich revanchiert und bei Lierhaus in der „Sportschau“ vorbeischaut.  (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben