Medien : Süddeutscher Verlag weiter in roten Zahlen

-

Der Süddeutsche Verlag mit seinem Flaggschiff „Süddeutsche Zeitung“ kommt auch im dritten Jahr in Folge nicht aus den roten Zahlen. Trotz eines strikten Sparprogramms werde der Verlag auch in diesem Jahr ein Minus von rund zehn Millionen Euro einfahren, berichten „Focus“ und „Der Spiegel“. Noch im vergangenen August hatte die Geschäftsführung für 2003 ein deutlich positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erwartet. Verlagssprecher Sebastian Lehmann wollte die Berichte nicht kommentieren. Nach Informationen des „Spiegel“ wird in der Redaktion auch ein weiterer Stellenabbau befürchtet. Verlagssprecher Lehmann verwies in diesem Zusammenhang auf den laufenden Stellenabbau. Es gebe keine darüber hinausgehenden Pläne. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben