Medien : Tabu-TV

In „Fear Factor“ auf RTL müssen Prominente Mutproben bestehen

-

Die Dschungelshow hat bei RTL eine Art Fortsetzung. Vom 22. April an müssen in der sechsteiligen Show „Fear Factor“ Prominente Mutproben bestehen. Das aus Amerika stammende Format stand in Deutschland schon vor zwei Jahren in der Presse. Zusammen mit der Sendung „The Chair“ lief es unter dem Etikett Folter TV, was man damals als nächsten Fernsehtrend erwartete. Es sollte zwei Jahre dauern, bis dieses Tabu fiel. Bei „Fear Factor“ stellen sich Kandidaten Herausforderungen, die sie an ihre Grenzen führen sollen: Zu Lande, zu Wasser und in der Luft müssen sie bei riskanten Aufgaben ihre ganze Sportlichkeit beweisen. Kandidaten waren nach dem Erfolg der Dschungelshow schnell gefunden: Antreten werden Schauspieler ClaudeOliver Rudolph, Moderator Pierre Geissensetter, Ex- Viva-Mann Mola Adebisi sowie die Schauspielerinnen Eve Scherr, Dorkas Kiefer und Doreen Dietl.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar