Tagesthema : Standbilder statt Filme

ARD- und ZDF-Berichte zum Besuch von Bundeskanzlerin Merkel in Angola geben Rätsel auf.

Als wären die angestrebten, neuen Rüstungsgeschäfte der Bundesregierung nicht schon eigenartig genug, haben nun auch Berichte von ARD und ZDF darüber Fragen aufgeworfen. Das ZDF-„heute journal“ behandelte das Treffen der Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Angolas Staatspräsident José Eduardo dos Santos am Mittwochabend eher nachrangig und sendete einen Kurzbeitrag. Die geplante Lieferung von deutschen Patrouillenbooten an den westafrikanischen Staat war den Nachrichtenmachern aus Mainz offenbar nicht wichtig genug. Die ARD brachte in den „Tagesthemen“ zwar einen längeren Beitrag, verzichtete jedoch auf bewegte Bilder vom Treffen Merkels in Luanda mit dem Staatschef Angolas, dessen Land von Politikwissenschaftlern als „unfreies Land“ mit manipulierten Wahlen eingestuft wird. „Tagesthemen“-Zuschauer wunderten sich, dass dos Santos nur auf Fotografien zu sehen war. Thomas Hinrichs, Chefredakteur der „Tagesthemen“, sagte, die Standbilder seien wegen äußerst schlechter Übertragungsbedingungen in Angola nicht zu vermeiden gewesen.anm

8 Kommentare

Neuester Kommentar