„TATORT“-WUNSCHLISTE : Der Kommissar geht um…

Kein Geheimtipp mehr: Devid Striesow, 35. Einer der besten und gefragtesten deutschen Schauspieler. Mit Krimi-Erfahrung: Seit 2005 gehört er als Jan Martensen zum Team bei „Bella Block“.

Hat auch schon reichlich Tote im Fernsehen gezählt: Hannes Jaenicke, 49, starb 2005 als geliebter Staatssekretär an der Seite von NDR-„Tatort“-Kommissarin Charlotte Lindholm und sezierte in der gefloppten RTL-Serie „Post Mortem“.

Drehte fünf Mal unter der Regie von Krimi-Altmeister Dominik Graf: Misel Maticevic („Eine Stadt wird erpresst“), 38. „Man glaubt jeder der Figuren, wenn Maticevic sie spielt", so die Jury des Fernsehpreises 2008.

Die Lösung hätte was von Christoph Waltz: Jürgen Vogel, 41. Gibt gerne den Bösen wie in „KDD“ oder als Vergewaltiger in „Der freie Wille“ – warum nicht mal auf der guten Seite?! James Bond in der Sparkassen-Werbung ist er schon. Und Kumpel Richy Müller „Tatort“-Cop in Stuttgart.

Nicht gerade der grandiose Niemand, aber ein Geheimtipp: Andreas Schmidt, 45. Bekannt als Aufschneider in „Sommer vorm Balkon“. Gab 2008 im HR- „Tatort“ „Der tote Chinese“ einen coolen Verdächtigen, spielte in „Fleisch ist mein Gemüse“. Andreas Schmidt als „Tatort“-Kommissar – das wäre mal gegen den Strich besetzt und somit reizvoll. meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben