Technik : Die neuen Reader

Zum Weihnachtsgeschäft kommen verstärkt E-Books auf den deutschen Markt.

Im Fokus des Interesses auf der Buchmesse: Amazons Kindle, der jetzt auch in Deutschland erhältlich ist. Ende Oktober kommt eine Touch-Version des Sony Readers auf den Markt. Ein Berliner Unternehmen stellte den WLAN- und mobilfunkfähigen Txtr Reader vor, der Mitte Dezember in den Handel kommt. Erhältlich ist der inklusive Gebühren und Versandkosten umgerechnet 240 Euro teure Kindle ausschließlich im US-Shop von Amazon. Geplant sei, den Kindle künftig über den deutschen Shop zu verkaufen. Rund 296 000 Buchtitel sowie 85 Zeitungen sind in Deutschland verfügbar. Sonys Reader kostet knapp 200 Euro. Darauf passen 330 Bücher. Beim Txtr Reader (knapp 320 Euro) ist für die Online-Anbindung an den „Txtr“-Store eine Monatspauschale von knapp zwölf Euro zu bezahlen. 20 000 Titel stehen zum Download bereit. Ebenso wie der Kindle und Sonys Reader ist das 300 Gramm schwere Gerät mit einem Sechs-Zoll-Display ausgestattet. Durch ein Verfahren mit elektronischer Tinte sind die Texte besonders gut lesbar. Ein nur fünf Zoll großes Display hat das seit diesem Herbst erhältliche Cybook Opus (über www.libreka.de: rund 250 Euro).Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben