• "Terror - Ihr Urteil": Größte Zustimmung zu Freispruch bei AfD, geringste bei Linken

"Terror - Ihr Urteil" : Größte Zustimmung zu Freispruch bei AfD, geringste bei Linken

Umfrage unter den Parteianhängern zu "Terror - Ihr Urteil" zeigt über alle Gruppen hinweg Mehrheiten für den Piloten-Freispruch. Aber es gibt Unterschiede

von
Held oder Mörder: Der angeklagte Luftwaffenpilot Lars Koch (Florian David Fitz) vor dem (Fernseh-)Gericht Foto: ARD Degeto/Moovie GmbH/Julia Ter
Held oder Mörder: Der angeklagte Luftwaffenpilot Lars Koch (Florian David Fitz) vor dem (Fernseh-)GerichtFoto: ARD Degeto/Moovie GmbH/Julia Ter

„Terror – Ihr Urteil“ in der ARD hat die Fernsehzuschauer erkennbar bewegt. Kurz nach der Ausstrahlung am Montagabend stimmten knapp 87 Prozent für den Freispruch des angeklagten Luftwaffenpiloten Lars Koch, gespielt von Florian David Fitz. Dieses „Urteil“ hat Bestand. Auch eine infratest-dimap-Umfrage am Dienstag und am Mittwoch – vorgestellt im ARD-„Morgenmagazin“ am Freitag – erbrachte eine deutliche Mehrheit von 74 Prozent für das Votum „Bundeswehrpilot sollte nicht verurteilt werden“, 15 Prozent der Bundesbürger sagten, er sollte verurteilt werden, elf Prozent ließen es bei „Weiß nicht/keine Angabe“. Diese dritte Option hatte es bei der Online-Telefon–Abstimmung am Montag nicht gegeben.
Die infratest-dimap-Umfrage war auch in weiterer Hinsicht differenzierter, insofern in einem zweiten Schritt gefragt wurde, wie die Parteianhänger über den Fall Lars Koch urteilen würden. Zunächst finden sich über alle Parteipräferenzen hinweg jeweils deutliche Mehrheiten für einen Freispruch.

Größter Anteil der "Schuld"-These bei den Linken-Anhängern


Die Anhänger der AfD votieren zu 82 Prozent dafür, nur acht Prozent dagegen. Dahinter liegen die Union-Anhänger mit 75 Prozent pro und zwölf Prozent contra Freispruch. Die Sympathisanten von SPD und FDP würden Lars Koch mit jeweils 74 Prozent nicht verurteilen, für einen Schuldspruch votieren 18 Prozent der SPD- und 23 Prozent der FDP-Anhänger.
Eher Richtung „Schuldig“ bewegt sich das Meinungsbild bei den Grünen-Anhängern. Zwar sind 59 Prozent für einen Freispruch, aber 28 Prozent plädieren für eine Verurteilung. Noch stärker fällt dieses Votum bei den Linken-Anhängern aus: 37 Prozent wollen Lars Koch verurteilt, 51 Prozent wollen ihn freigesprochen sehen.
Die Differenz von „Schuldig/Nicht schuldig“ zu 100 Prozent bei den Parteivoten sind jeweils die Stimmen für „Weiß nicht/keine Angabe“.

Autor

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben