"Time"-App im Test : Wie viel Zeit verschwenden Sie auf Facebook?

Ab in die Zeitmaschine: Mit einem neuen Tool können User ermitteln lassen, wie viel Zeit sie auf Facebook vergeuden. Mitglieder des Netzwerks haben die App schnell angenommen. Die Ergebnisse sind überraschend.

Anne Labinski
Der Facebook-Zeitrechner: Hier können Sie erfahren, wie viele Tage, Stunden und Minuten Sie schon auf der Seite verbracht haben.
Der Facebook-Zeitrechner: Hier können Sie erfahren, wie viele Tage, Stunden und Minuten Sie schon auf der Seite verbracht haben.Foto: screenshot

Pünktlich zum 10. Geburtstag der Internetplattform Facebook macht das Magazin "Time" mit einer neuen App auf sich aufmerksam. Diese berechnet, wie viel Lebenszeit man auf Facebook verbracht hat. Auf dem am 4. Februar 2004 gegründeten sozialen Netzwerk sind täglich ungefähr 1,1 Milliarden Mitglieder weltweit aktiv. Im Netz - und auch auf Facebook selbst - wird nun fleißig über die neue App diskutiert, Testergebnisse werden ausgetauscht. Einige sind sogar beschämt über das Resultat und überlegen, ihre Social Media-Aktivitäten zu stoppen - wenigstens für einen Moment.

Ein Durchschnitts-User bleibt 17 Minuten am Tag

Laut App verbringen die User durchschnittlich täglich 17 Minuten auf Facebook. Für die Berechnung muss man zunächst selbst einschätzen, wie viele Minuten man pro Tag, in der Woche oder im Monat auf der Seite verbringt. Drückt man dann auf den Start-Knopf, erfährt man Folgendes: Dass die App - auf Grund von Überlastung - nicht immer funktioniert. Wenn es dann doch einmal klappt erfährt man, dass Facebook 3.649 Tage alt ist, wie viele Tage man seit seinem ersten Post dort verbracht hat und wie viele Dinge man auf seine Pinnwand gepostet hat. Ein Selbsttest der Autorin ergibt: "15 Tage, 8 Stunden und 9 Minuten". Klingt erstmal ziemlich wenig. Es stellt sich also die Frage, wie die App die Internetpräsenz ermittelt und auf diese Zahl kommt.

Eine etwas mangelhafte Methode

Festzuhalten ist, dass Facebook keine Daten darüber veröffentlicht, wie oft ein User oder eine Userin sich auf der Homepage eingeloggt haben. Wobei man davon ausgehen kann, dass solche Datensätze existieren. Die App vom "Time"- Onlinemagazin hingegen misst die Häufigkeit der Posts eines Users. Je häufiger man Informationen wie Bilder, Statusupdates oder Links auf seiner Timeline veröffentlicht, umso mehr Zeit hat man laut der App auf der Seite verbracht. Dabei verwendet der Rechner den ersten Post als Startpunkt für die Zeitrechnung und nimmt somit an, dass man kurz zuvor dem Netzwerk beigetreten ist.

Leute, die sich zwar täglich auf der Seite einloggen oder dauerhaft eingeloggt bleiben, Postings lesen und private Nachrichten schreiben, aber nicht selber auf ihrer Timeline aktiv werden, haben demnach weniger Zeit auf Facebook verbracht - was dann so aber auch nicht stimmt. Testen Sie hier selbst, wie viele Tage Ihres Lebens Sie auf Facebook zugebracht haben!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben