Tod eines TV- und Filmstars : „Kobra“-Star Peter Graves gestorben

Als Geheimagent Jim Phelps jagte Peter Graves um die Welt, spielte in "Fury" mit und bekam sogar einen Stern auf dem "Walk of Fame" in Hollywood.

328020_0_b7887229.jpg Foto: dpa
Peter Graves. -Foto: dpa

Seine Aufträge begannen stets mit dem gleichen Codewort. Sobald es hieß, „Kobra, übernehmen Sie“, legte Geheimagent Jim Phelps los und jagte Gegner rund um die Welt. Mit dieser Rolle als Phelps wurde Peter Graves in der US-Serie „Mission:Impossible“, die in der ARD unter dem Titel „Kobra, übernehmen Sie“ lief, ab 1969 berühmt, 1971 erhielt er dafür den Golden Globe als „Bester Fernsehdarsteller“. Am Sonntag ist Graves nun im Alter von 83 Jahren in Los Angeles gestorben, als Todesursache gab die „Washington Post“ Herzinfarkt an.

Noch im vergangenen Oktober hatte der Schauspieler, der verheiratet war und drei Kinder hatte, seinen Stern auf dem Hollywood Boulevard erhalten. Denn Graves glänzte nicht nur als Agent, sondern wirkte in seiner fast 60-jährigen Karriere in mehr als 130 Kinofilmen und Fernsehserien mit, unter anderem in Billy Wilders „Stalag 17“ und der Kinderserie „Fury“, zuletzt war er unter anderem bei „Dr. House“ zu sehen. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben