Medien : Tom Kummer: Er berät in Produkt- und Imagefragen

Der durch gefälschte Star-Interviews in die Schlagzeilen geratene Autor Tom Kummer, 38, bedauert, dass seine Texte zur Ablösung der Chefredakteure des "SZ-Magazins" führten. "Dass ich sie und andere Kollegen in solche Schwierigkeiten gebracht habe, wird mich lebenslang verfolgen", sagte Kummer dem Magazin "Werben & Verkaufen". Die Kritik an seiner Arbeit wies er als "verlogen" zurück: "Als mein Fall diese unerklärliche Dimension bekam, mischten sich Leute ein, die den Anspruch auf Faktizität, Objektivität und Wahrheit erhoben, ohne ihm im Geringsten gerecht zu werden." Nach eigenen Angaben berät er jetzt eine Internet-Firma in Image- und Produktfragen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben