• Traumhochzeiten: Hitchcocks größter Verlust: Die Jahrhunderthochzeit von Grace Kelly

Traumhochzeiten : Hitchcocks größter Verlust: Die Jahrhunderthochzeit von Grace Kelly

In der Reihe "Verlorene Filmschätze" zeigt Arte am Mittwoch die „Hochzeit von Grace Kelly mit Fürst Rainier von Monaco“.

von
Foto: Arte
Foto: ArteFoto: © INA

War sie wirklich eine Liebesheirat, diese „Hochzeit des Jahrhunderts“, wie die am 19. April 1956 vollzogene Vermählung des US-Hollywoodstars Grace Kelly mit Fürst Rainier III. von Monaco allenthalben genannt wird? Diese Hochzeit, die wohl nur noch mit jener zwischen Lady Di und Prinz Charles verglichen werden kann. 30 Millionen Fernsehzuschauer sahen die Feierlichkeiten in Monaco, hinzu kamen die Abermillionen Zuschauer in den USA. Die „Jahrhunderthochzeit“ ist in der außergewöhnlichen Arte-Dokumentation von Serge Viallet nun in der Reihe „Verschollene Filmschätze“ bei Arte wieder zu sehen.

Grace Kelly war Alfred Hitchcocks Lieblingsschauspielerin. Sie wirkte gleich in dreien seiner schönsten Filme mit, darunter „Das Fenster zum Hof“ von 1954. In der Zeit nach der Hochzeit muss sie auf Fragen nach ihrer Karriere mit versteinerter Miene mitteilen, keine weiteren Filmangebote mehr anzunehmen, auch von Hitchcock nicht. Es ist ein herber beidseitiger Verlust. „Hitch“ wollte sie später sowohl für die Hauptrolle in „Die Vögel“ (1963) als auch in „Marnie“ (1964) haben – doch der Fürst und die Monegassen wollten ihre Fürstin Gracia Patricia in keiner (Leinwand-)Rolle mehr sehen, sondern als Landesmutter. Zumal Fürst Rainier einen Thronfolger braucht.

Ausgehandelte Deals zwischen Grace Kellys Vater John B. Kelly, dem Fürstentum von Monaco, dem Filmstudio Metro Goldwyn Mayer, das Kellys vorletzten Film, „Der Schwan“ (1956), via Hochzeit groß promoten wollte, sowie der Druck des französischen Präsidenten Charles de Gaulle, Monaco zu annektieren – das waren die Faktoren, die mit zur „Jahrhunderthochzeit“ führten.

Das Leben von Grace Kelly, das am 14. September 1982 mit 52 Jahren bei einem Autounfall endete, es teilt sich in genau zwei Hälften. Mit dem Jahr 1956 begann die zweite, die unglückliche. Alles andere ist Yellow-Press-Klischee. Thilo Wydra

„Hochzeit von Grace Kelly mit Fürst Rainier von Monaco“, Arte, 21 Uhr 25

0 Kommentare

Neuester Kommentar