TV : Christenpflicht: Eva Herman vergibt Kerner

Eva Herman, die derzeit auf eine Wiedereinstellung gegen den NDR klagt, wird wieder bei TV-Talker Kerner auf der Couch sitzen.

Jetzt kann ZDF-Talker Johannes B. Kerner Eva Herman wieder einladen. 85 Tage nach ihrem Rauswurf aus der Kerner-Talksendung sagte sie der „Bild“-Zeitung, „Es ist eine christliche Pflicht, anderen Menschen zu vergeben.“ Zwar hätte sie sich auch eine ordentliche Entschuldigung vorstellen können, aber offenbar nimmt sie Kerners jüngste Äußerung – „Als Eva Herman gehen wollte, hätte ich sagen können: Nein, nein – bleib hier. Hier fliegt keiner raus.“ – als Ausdruck des Bedauerns. Am 9. Oktober hatte Kerner seinen Gast zum Verlassen seiner Sendung aufgefordert, weil Herman nur ausweichend ihre Einlassungen zur NS-Familienpolitik erklären wollte. Der NDR hatte da bereits reagiert, Herman vor die Tür gesetzt und die Zusammenarbeit mit ihr für beendet erklärt. Die frühere „Tagesschau“-Sprecherin hatte alle Sendungen beim NDR verloren. Jetzt klagt sie gegen den Sender auf Wiedereinstellung. Mit einer Einladung an Kerner in einen Herman-Talk wird es schwierig. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar