TV-Fahrplan zur Bundestagswahl : Merkel statt Mörder

Die Bundestagswahl schafft es, dass der "Tatort" pausieren muss. Aber vielleicht ist die "Berliner Runde" mit allen Spitzenkandidaten noch spannender.

von
Die Chefredakteure Rainald Becker (ARD, links) und Peter Frey (ZDF) moderieren die "Berliner Runde" ab 20 Uhr 15
Die Chefredakteure Rainald Becker (ARD, links) und Peter Frey (ZDF) moderieren die "Berliner Runde" ab 20 Uhr 15Foto: dpa

Das Erste startet seine Berichterstattung zum Wahlsonntag um 17 Uhr 15. „Wir senden aus dem ARD-Hauptstadtstudio und sind auch in allen Parteizentralen vertreten“, sagt ARD-Chefredakteur Rainald Becker. Hauptstadtstudio-Leiterin Tina Hassel und „Tagesthemen“-Moderatorin Caren Miosga liefern Hintergründe und erste Analysen. WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn präsentiert um kurz nach 18 Uhr die erste Prognose.

Im ZDF geht es bereits um 17 Uhr 10 los. „Wir glauben, dass das eine spannende Wahl ist, unter verschiedenen Aspekten“, sagt ZDF-Politikchef Matthias Fornoff. „Wer kommt rein, wer wird drittstärkste Partei? Welche Koalitionen sind möglich? Es wird viel zu reden geben.“

Der „Tatort“ fällt aus, dafür startet um 20 Uhr 15 im Ersten und im ZDF die „Berliner Runde“, moderiert von den Chefredakteuren Rainald Becker und Peter Frey. Zugesagt haben Angela Merkel (CDU), Joachim Herrmann (CSU), Martin Schulz (SPD), Katja Kipping (Die Linke), Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen), Christian Lindner (FDP) und Jörg Meuthen (AfD).

Anne Will und Maybrit Illner talken

Gegen 21 Uhr 15 schließt sich ein „Tagesthemen extra“ zur Wahl an, zehn Minuten später die Talksendung „Anne Will“, deren Gäste kurzfristig bekannt werden, und danach gibt es ein Wahl-Update in den „Tagesthemen“.

Im ZDF präsentieren Fornoff und Bettina Schausten ab etwa 21 Uhr 15 noch einmal neue Daten und Reaktionen von Politikern. Anschließend folgt das „heute-journal“, bevor sich Maybrit Illner um 22 Uhr 25 mit ihren Gästen in einer „Spezial“-Ausgabe ihres Talks über die Konsequenzen der Wahl beugt.

Die Privatsender RTL und n-tv planen von 17 Uhr 45 bis 18 Uhr 45 eine gemeinsame Sendung mit dem Titel „Meine Wahl – Die Entscheidung“. Es moderieren Peter Kloeppel (RTL) und Isabelle Körner (n-tv). Im Anschluss folgen die Hauptnachrichten „RTL Aktuell“ zur Wahl. Bei Sat 1 gibt es eine Live-Sendung zur Wahl von 17 Uhr 55 bis 18 Uhr 20. Die Nachrichten haben doppelte Sendelänge von 19 Uhr 45 bis 20 Uhr 15.

Die Newssender N 24 und n-tv haben den späten Nachmittag und den Abend für die Wahlberichterstattung freigeräumt. Chefmoderatorin Tatjana Ohm analysiert mit Pubizist Michel Friedman die Ergebnisse. Bei n-tv melden sich Anchorman Christoph Teuner und Politikexperte Heiner Bremer um 17 Uhr 15.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben