TV-Film : Katja Riemann spielt Angela Merkel

Sat1 lässt in „Die Grenze“ Mini-DDR erbauen

Schauspielerin Katja Riemann steht bald in Rostock als Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor der Kamera. In „Die Grenze“ sieht sie sich als deutsche Regierungschefin mit dem Bau einer Mauer rund um die Hansestadt sowie einem drohenden Bürgerkrieg konfrontiert. „Es ist das komplexeste und provokanteste Film-Projekt, das wir je gemacht haben“, sagte Produzent Nico Hofmann („Mogadischu“). „Wir wagen einen Blick in die Zukunft.“ Demnach baut nach einem Terroranschlag ein alternder Hauptmann der Nationalen Volksarmee, gespielt von Uwe Kockisch, in Rostock eine eigene Armee auf. Er zieht rund um die Hansestadt eine Mauer hoch, errichtet eine Mini-DDR. Ein ultrarechter Menschenfänger, gespielt von Hollywoodstar Thomas Kretschmann („Der Seewolf“), ist sein Gegenspieler, laut Produzent Hofmann vergleichbar mit dem verstorbenen österreichischen Rechtspopulisten Jörg Haider. Die Dreharbeiten für den Sat1-Zweiteiler beginnen Anfang Juni in Rostock. Regie führt Roland Suso Richter („Dresden“, „Mogadischu“). AFP/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar