TV-Fussball : ZDF: Kerner geht, Kahn bleibt, "KMH" kommt

Der Abschied findet in Dubai statt, beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Diese Begegnung der unbekannten Art gegen die Wüstenfußballer wird eine Herausforderung für Moderator Johannes B. Kerner und seinen Experten Oliver Kahn.

Joachim Huber

Der Abschied findet in Dubai statt, beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Diese Begegnung der unbekannten Art gegen die Wüstenfußballer wird eine Herausforderung für Moderator Johannes B. Kerner und seinen Experten Oliver Kahn. Wobei die Herausforderung mehr beim Ex-Torwart des FC Bayern München liegen wird, der immer noch daran arbeitet, ein Spiel nicht allein aus der Letzten-Mann-Perspektive zu lesen. Kerner wird ihn dabei unterstützen, dass er das kann, das hat er hinreichend bewiesen. Das Match in Dubai setzt einen Schlusspunkt in der ZDF-Karriere von „JBK“, er wird zum letzten Mal ein Fußballspiel im Zweiten moderieren. Seine übrigen Sendungen im ZDF laufen weiter, ehe Kerner Ende September zum Privatsender Sat 1 wechseln wird.

Kerner und der Sport. Kerner und der Fußball, Kerner und die Nationalelf. Das ist eine lange Beziehung, die 1997 – da kam er von Sat 1 zum ZDF – mit der Moderation des „Aktuellen Sport-Studios“ begann. Bereits ein Jahr später war der heute 44-jährige Live-Reporter bei der Fußball-WM in Frankreich, seitdem hat der Hertha-Fan jedes große Turnier für den Mainzer Sender begleitet. Seine prägende Rolle fand er, als er im August 2003 erstmals mit Franz Beckenbauer ein Spiel der Nationalmannschaft kritisch-analytisch begleitete (bei Sat 1 werden Beckenbauer und Kerner erneut zum Duo). Am Ende der WM 2006 ging Beckenbauer, Kerner blieb und gründete mit Mainz-05-Trainer Jürgen Klopp und dem Schweizer Ex-Schiedsrichter Urs Meier die „ZDF-Dreierkette“. Nach dem Höhepunkt der Popularität, der Fußball-EM 2008, ging das Trio auseinander, und es begann die Einweisung von Kahn.

Nach Kerners Abgang bleibt Kahn stehen. Aller Voraussicht nach wird Katrin Müller-Hohenstein (KMH) die neue ZDF-Moderatorin bei Fußball-Übertragungen, bewährt im „Sportstudio“ und bei Olympia 2008. Joachim Huber

„Fußball-Länderspiel: VAE-Deutschland“, ZDF, 19 Uhr 25

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben