Medien : TV-Gewohnheiten: Wer schaut nachts um vier fern?

Joachim Huber

Was sind das für Menschen, die nachts um vier den Fernseher eingeschaltet haben? Auf jeden Fall eine ganze Menge. Im Schnitt beinahe 1,2 Millionen. Dabei wird um diese Zeit lediglich das Programm vom Tage recycelt. Dass die Privaten nachts die öffentlich-rechtliche Konkurrenz um Längen schlagen, könnte zwei Gründe haben: RTL & Co. bieten leichte Kost, während die ARD, wie in der Nacht zum heutigen Dienstag, ihren "Ratgeber: Heim & Garten" einsetzt. Grafik: Zuschauer in der Zeit von 4.00 bis 4.15 Uhr Ehrlich, wer möchte um diese Zeit über die richtige Krume für Staude und Sellerie nachgrübeln? In den Werbeblöcken der Privaten laufen 0190-Spots, in denen Service orientierte Mitmenschen ihre sexuell ausgerichtete Dienstleistung anbieten. Da liegt der Verdacht nahe, dass nachts um vier nicht das Programm, sondern die Werbung die Quote treibt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben