• „TV Komplett“ heißt jetzt „TV Kofler“ Premiere-Chef reagiert realsatirisch Kioskauslieferung gestoppt

Medien : „TV Komplett“ heißt jetzt „TV Kofler“ Premiere-Chef reagiert realsatirisch Kioskauslieferung gestoppt

Nicole Adolph

Der Abo-Sender Premiere wird seine neue Programmzeitschrift angesichts juristischer Streitigkeiten mit der Konkurrenz vorerst unter dem Titel „TV Kofler“ auf den Markt bringen. Das vierzehntägliche Blatt soll erstmals am 10. Oktober mit diesem Namen erscheinen, teilte das Unternehmen am Dienstag in München mit. „Wir halten die ganze Debatte um den Namen der Zeitschrift für absurd. Daher haben wir uns bei dem neuen Titel für ein bisschen Realsatire entschieden“, sagte Kofler. Gegen den Namen „TV Kofler“ könnten „selbst die spitzfindigsten Winkeladvokaten“ nichts einzuwenden haben. Die Verlage Bauer, Gong und Milchstraße hatten kurz vor der Auslieferung der ersten Ausgabe in der vergangenen Woche einstweilige Verfügungen gegen den ursprünglichen Titel „TV Komplett“ erwirkt. Sie warfen Premiere vor, die Verbraucher in die Irre zu führen, da in der Zeitschrift entgegen dem Titelversprechen nicht die gesamte deutsche Senderlandschaft abgebildet sei. Premiere musste daraufhin die Auslieferung an die Kioske stoppen.

Kofler zeigte sich zuversichtlich, den ursprünglichen Titel „TV Komplett“ vor Gericht durchzusetzen: „Wir bilden alle Kanäle ab, die in Deutschland mindestens 0,1 Prozent Marktanteil haben. Von Irreführung kann gar keine Rede sein.“ Kofler zufolge wird es den Konkurrenzverlagen „nicht gelingen, wegen eines Titels ein gutes Produkt zu verhindern“. Die Verlage seien selbst schuld, dass sie die digitalen Programme in ihren Zeitschriften bisher stiefmütterlich behandelt hätten. Kofler kündigte aber an, zu konstruktiven Gesprächen auf die Verlage zuzugehen. Bis zum Ende des Rechtsstreits soll die Zeitschrift nur an die Abonnenten, nicht jedoch an den Kiosken verteilt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben