TV-Krimi : Franken bekommt einen „Tatort“

Wer dort Kommissar wird, steht noch nicht fest. Aber: Das Münchner-Team muss womöglich kürzer treten.

von
Bekommen Konkurrenz: Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl, l.) und Kriminalhauptkommissar Ivo Batic (Miroslav Nemec, r.), hier im "Tatort:Totentanz" mit Frank Fischer (Wanja Mues).
Bekommen Konkurrenz: Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl, l.) und Kriminalhauptkommissar Ivo Batic (Miroslav...Foto: BR

Das Münchner „Tatort“-Team um Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl alias Ivo Batic und Franz Leitmayr bekommt in Bayern Konkurrenz. Künftig sollen auch in Franken Kommissare für die ARD-Krimireihe ermitteln, kündigte Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks (BR), am Donnerstag in Nürnberg an: „Mit dem Franken-,Tatort‘ setzen wir einen zusätzlichen Akzent. Der herausragende Erfolg der BR-,Tatorte‘, -,Polizeirufe‘ und -Heimatkrimis hat uns ermutigt, eine weitere, fränkische Farbe zu etablieren.“ Der BR stehe für ausgeprägte Regionalität und besondere Heimatnähe, sagte Wilhelm. „Wir werden uns für die Entwicklung des Stoffes und der Figuren auf dem gewohnten Qualitätsniveau des bayerischen Tatorts Zeit nehmen.“

Wer die Hauptrollen übernimmt, stehe aber bislang ebenso wenig fest, wie wer in der ersten Folge Regie führe. Zwei Jahre werde es bis zur Ausstrahlung des ersten Franken-„Tatorts“ mindestens dauern, heißt es beim BR. Finanziert werden soll der neue „Franken“-Tatort durch Umschichtungen im Etat. Pro Jahr steuert der Sender bisher drei Folgen zur ARD-Krimiserie bei. Möglicherweise muss das Münchner-Team nun zugunsten des Franken-Teams kürzer treten. sop

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben