TV-Quoten : Berliner "Tatort" macht das Rennen

Hamburg - Der Berliner «Tatort» mit dem Titel «Kunstfehler» konnte am Montagabend im Fernsehen einen Großteil des Publikums für sich gewinnen. 7,69 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 21,8 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr nach ARD-Angaben die Ermittlungen des Kommissar-Gespanns mit den Darstellern Dominic Raacke und Boris Aljinovic. Im ZDF sahen zur selben Zeit 5,57 Millionen Zuschauer (16,2 Prozent) die Show «Willkommen bei Carmen Nebel».

Auf ProSieben interessierten sich 3,89 Millionen Menschen (11,6 Prozent) für die Wiederholung des James-Bond-Agententhrillers «Die Welt ist nicht genug». Die Sat.1-Komödie «Meine Braut, ihr Vater und ich» sahen 3,30 Millionen (9,6 Prozent) und die RTL-Komödie «Voll verheiratet» 3,06 Millionen Zuschauer (8,7 Prozent). Den zweiten Teil der ARD-Reportage «Auf dem Polarkreis unterwegs» schalteten um 19.15 Uhr 2,88 Millionen Zuschauer (11,6 Prozent) ein. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben