• Zitty
  • Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Berlin 030
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

TV-Quoten : Karneval schlägt Wulff-TV

19.02.2012 00:00 Uhr

Auf den Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff reagierten die TV-Sender am Freitag auch in ihren Abendprogrammen. Das Zweite hob direkt nach der 19-Uhr-Ausgabe von „heute“ das „ZDF spezial: Rücktritt von Bundespräsident Wulff“ ins Programm. Über 3,6 Millionen Zuschauer (12,7 Prozent Marktanteil) schalteten die Sendung ein. Das Erste ließ ab 20 Uhr 15 den Krimi „Donna Leon: Das Gesetz der Lagune“ ausfallen. Direkt nach der „Tagesschau“ lief der 45-minütige „Brennpunkt: Wulffs Rücktritt“ aus dem ARD-Hauptstadtstudio. Mit 2,94 Millionen Zuschauern (8,9 Prozent) erreichte er aber nicht die Höhe der ZDF-Sondersendung. Die Talk-Sondersendung „Günther Jauch“ zu „Wulff – Der Rücktritt“ schalteten ab 21 Uhr 3,3 Millionen Menschen (10,1 Prozent) ein.

Die meisten Zuschauer zur Hauptsendezeit versammelte indes der Karnevalsklassiker „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“. Die ZDF-Live-Übertragung der Büttenreden und Spaßvorträge verfolgten ab 20 Uhr 15 durchschnittlich 5,86 Millionen Menschen (20,8 Prozent Marktanteil). RTL holte mit seinem aufgezeichneten Quiz „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch im Schnitt 5,08 Millionen Zuschauer (15,4 Prozent). Tsp/dpa

Schickes Accessoire, unentbehrliches Technik-Gadget oder gar Objekt der Begierde – das iPhone von Apple. Für einige überlebenswichtiges Must-Have, für andere überteuertes Erwachsenenspielzeug: Die neue Generation des Kultprodukts führt den Mythos fort.
Lesen Sie hier mehr.

Tagesspiegel twittert

Folgen Sie unserer Medienredaktion auf Twitter:

Sonja Alvarez:


Joachim Huber:
Kurt Sagatz:


Umfrage

Im Dezember wird "Wetten, dass...?" abgesetzt. Was halten Sie davon?

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Service

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen