Medien : TV-Quoten: RTL ist bei den Marktanteilen am Abend Spitze

Joachim Huber

Jetzt kann die Konkurrenz von RTL endlich wieder durchatmen. Quotenkönig Gün-ther Jauch ist mit seinem Quiz "Wer wird Millionär?" in die Sommerpause entschwunden. In den ersten fünf Monaten hat Jauch die übrigen Programme in der Prime Time nach 20 Uhr 15 in Grund und Boden gesendet. Deutlich ablesbar ist dies am Montag und am Freitag, an denen ARD, ZDF, Sat 1 und Pro 7 auch nicht den Hauch einer Wettbewerbs-Chance besaßen. Auch die Wochenmitte wurde vom Privatsender aus Köln bestimmt: Dienstag (Krimi-Serien), Mittwoch (Fußball-Champions League) und Donnerstag (Krimi/Action) sahen RTL bei den Marktanteilen in Front. Grafik: Marktanteile in Prozent Der Quoten-Überflieger "Wer wird Millionär?" einmal außer Acht gelassen, dürfen Live-Sport und die verschiedenenen Unterhaltung-Genres als Garanten überragender Reichweiten gelten. Das ZDF dominiert deswegen den Sonnabend mit Gottschalks "Wetten, dass?"-Show oder Krimireihen plus anschließendem "Sport-Studio". Die ARD siegt am Sonntag, wenn sie "Tatort"/Polizeiruf 110" mit "Sabine Christiansen" kombiniert. Überhaupt: was für RTL das Quiz ist, scheint für alle Sender die Krimi-Unterhaltung. Sat 1 kommt deswegen am Mittwoch mit "Kommissar Rex" und weiterer Krimi-Fiktion ganz nach vorne. Pro 7, traditionell der Fünfte in der Quotenhatz der Hauptprogramme, kann am Sonntag überdurchschnittlich punkten, wenn spannendes Blockbuster-Kino aus Hollywood läuft. Fazit: Hält der Trend an, wird RTL 2001 mit deutlichem Abstand Marktführer des deutschen Fernsehens. Dank Günther Jauch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben