TV-Serie : ''Eureka'' oder die geheime Stadt der Überflieger

Der US-Fernsehsender "SciFi" war mehr als erfreut über die Serie. Nun bleibt abzuwarten, ob "Eureka - die geheime Stadt" die deutschen Zuschauer ebenso fasziniert.

Till Frommann
Eureka
Colin Ferguson ist der Sheriff. -Foto: Pro7

Dort, in dem kleinen Städtchen Eureka, ist alles irgendwie seltsam – man kann dort zum Beispiel eine Zeitschrift mit dem Aufklappfoto eines Genoms kaufen. Und dann ist da noch ein Kind, das mit Kreide mathematische Formeln mit komplizierten Variablen und Wurzeln auf die Straße malt. Die zwölfteilige Serie „Eureka – Die geheime Stadt“, die von Montag an auf Pro7 läuft, handelt von einem Ort, den die amerikanische Regierung als streng geheimes Projekt nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet hatte. Nur die brillantesten Wissenschaftler und die intelligentesten Querdenker und Fachleute auf ihrem Gebiet sollten mit ihren Familien in diese Stadt ziehen, um für die USA geheime Experimente durchzuführen. Und das in einer Kleinstadtidylle. Alles wäre wunderbar, wenn diese wahnsinnigen Wissenschaftler nicht ständig gefährliche Dinge erfinden würden. Zum Beispiel Weltzerstörungsmaschinen, die Campingwagen, Häuser und fast die ganze Stadt auffressen würden. Oder Maschinen, die das Kurzzeitgedächtnis auslöschen können.

Der US-Fernsehsender „SciFi“ war mehr als erfreut über die Serie, war es doch der erfolgreichste Serienstart, den der Spartenkanal während seines 14-jährigen Bestehens vorweisen konnte. Auch die zweite Staffel kam beim Publikum an. Eine Fortsetzung ist bereits in Planung. Nun bleibt abzuwarten, ob „Eureka“ die deutschen Zuschauer ebenso fasziniert.

Einen Reiz der Serie macht die Geschlossenheit des Ortes aus, die fast an das klassische Drama erinnert: Nach und nach lernt der Zuschauer fast alle Bewohner Eurekas kennen, vor allem US-Marshall Jack Carter (Colin Ferguson), den es nach einer Panne in den kleinen Ort verschlagen hat. Wie bei den „Simpsons“ und Springfield oder den „Gilmore Girls“ und Hollow – sind es die wiederkehrenden Charaktere, die den Charme von „Eureka“ ausmachen. Man kennt sie alle, sogar den Koch eines Restaurants und andere Nebenfiguren. Bei „Eureka“ ist die Stadt mit ihren skurrilen Bewohnern der Star. Till Frommann

„Eureka“, Pro7, 21 Uhr 10

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben