TV-Serie ''Lost'' : Es inselt wieder

An diesem Montag startet auf Pro Sieben (22:15 Uhr) die lang ersehnte vierte Staffel der Mystery-Serie "Lost": Mit noch mehr Rätseln und einem ziemlich kaputten Hauptdarsteller Jack.

Achim Fehrenbach
Lost
Wie geht es weiter mit Jack, Kate, Locke (v.l.) und den anderen Überlebenden? -Foto: Promo

Jack:

Wir hätten nicht weggehen dürfen.
Kate: Doch. Mach's gut, Jack.
Jack: Wir müssen zurück, Kate. Wir müssen zurück!!

Es gibt gewöhnliche Cliffhanger. Und es gibt solche, nach denen man über einem gähnenden Abgrund hängt, die Finger verzweifelt in ein letztes bisschen Handlung gekrallt. Das Ende der dritten "Lost"-Staffel ist genau so ein Moment. Ein "Flashforward", ein Blick in die Zukunft, der uns Zuschauer ziemlich ratlos zurücklässt: Über Jacks Schulter schauen wir Kate hinterher, wie sie in ihrem Auto davonbraust. Die beiden Hauptdarsteller aus "Lost" haben sich gerade auf einem Parkplatz am Flughafen getroffen. Jack war kaum wiederzuerkennen mit seinem struppigen Vollbart und seinem vom Alkohol geröteteten Gesicht. Er hat Kate gebeichtet, dass er jede Woche in Flugzeuge steigt - mit dem einzigen Ziel, wieder abzustürzen. So wie damals, als sie mit dem "Oceanic Flug 815" über der geheimnisvollen Insel vom Himmel fielen. "Wir müssen zurück, Kate. Wir müssen zurück!!"

Warum will Jack unbedingt auf die Insel zurück, nachdem er doch verzweifelt drei Staffeln lang versuchte, von dort wegzukommen? Das wird uns die vierte "Lost"-Staffel erklären, die an diesem Montag auf Pro Sieben startet. Die überaus spannende Mischung aus Action, Mystery und Gruppendynamik gehört zu den erfolgreichsten TV-Serien aller Zeiten. Seit 2005 begeistert die US-Serie auch die deutschen Zuschauer, um das Insel-Drama hat sich im Netz ein wahrer Kult gebildet (siehe Link-Sammlung unten).

Exakt 108 Handlungstage ist es her, dass unsere Helden nach dem Absturz von "Oceanic Flug 815" auf der Insel im Pazifik landeten. Kate, Jack, Hurley, Sawyer, John Locke und die anderen Überlebenden merkten bald, dass keine Rettung kommen würde. Stattdessen stießen sie auf die "Anderen", eine Gruppe feindlicher Inselbewohner, auf ein Furcht einflößendes Rauchmonster, Eisbären und jede Menge anderer Rätsel. Geschickt verknüpften die "Lost"-Macher die Vorgeschichte der Überlebenden mit den aktuellen Ereignissen. Zumindest eines wurde dabei klar: Niemand kann seiner Vergangenheit entfliehen - schon gar nicht auf diesem unheimlichen Eiland jenseits der Zivilisation.

Serien-Fans hassen bekanntlich nichts mehr als Spoiler, deshalb soll an dieser Stelle von Staffel 4 nur so viel verraten werden: Bei den Überlebenden wächst die Hoffnung auf Rettung, als ein mysteriöser Frachter vor der Küste auftaucht. Doch schnell kommen Zweifel an den Motiven der Frachterbesatzung auf: Sind sie am Ende gar keine Retter, sondern Feinde? Der intrigante Ben von den "Anderen" spielt mit den Ängsten der Überlebenden und erreicht, dass sich ein Teil der Gruppe ins Insel-Innere zurückzieht. Und tatsächlich scheinen sich die schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen...

Internet:
"Lost" auf prosieben.de
Lostmania: Staffel 4
Lostpedia: Staffel 4
Lost-tv.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben