Medien : TV-Werbung: Wo sind die Spots am teuersten?

mh

Wer wird bei Günther Jauch Millionär? Die Frage lässt sich für RTL einfach beantworten: RTL selbst. 100 000 Euro, umgerechnet knapp 200 000 Mark, kostet ein 30 Sekunden langer Werbespot bei Günther Jauchs Quizsendung im Werbeblock um 21 Uhr. Jede Werbeunterbrechung spült RTL also knapp 1,5 Millionen Mark in die Kasse, und damit ist die Sendung das mit Abstand teuerste Werbeumfeld im deutschen Fernsehen. Der zweite Werbeblock bei Jauch, um 20 Uhr 30, kostet mit 92 000 Euro ebenfalls mehr als alle anderen. Nach "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" folgt auf Platz drei des Werberankings der Sonntagsfilm von Pro 7 - in der vergangenen Woche "Der Mann mit der eisernen Maske". Auch die Prime-Time-Sendungen von RTL während der Woche sind teurer als die Konkurrenz. Das teuerste Sat 1-Werbeumfeld - "Für alle Fälle Stefanie" - liegt auf Rang neun. Abgeschlagen sind die Öffentlich-Rechtlichen: Die teuersten Werbespots beim ZDF kosten 39 000 Euro und laufen zwischen "heute" und dem Wetter - bei der ARD kostet ein Spot zwischen Wetter und Börse 35 000 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben