Medien : Ulrich Wickert scheitert vor Gericht

Der ehemalige „Tagesthemen“-Moderator Ulrich Wickert wird für seine Firma UWP weiterhin keine Senderechte als sogenannter Drittanbieter bei RTL erhalten. Das Verwaltungsgericht Hannover hat nach Angaben eines Gerichtssprechers vom Dienstag einen Eilantrag Wickerts abgelehnt. Das Gericht stellte fest, dass das Vergabeverfahren der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) ordnungsgemäß war. Mit dem Antrag wollte Wickert verhindern, dass die Fensterprogrammlizenz bei RTL weiter an die von dem Medienunternehmer und Filmemacher Alexander Kluge vertretene Konkurrentin dctp vergeben wird. Gegen die Entscheidung kann Wickert Beschwerde einlegen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar