• Ursache unklar: Fernsehkomiker Dirk Bach ist tot - Polizei entscheidet am Dienstag über Obduktion
Update

Ursache unklar : Fernsehkomiker Dirk Bach ist tot - Polizei entscheidet am Dienstag über Obduktion

Schauspieler und Fernsehentertainer Dirk Bach ist tot in seiner Wohnung gefunden worden. Die genaueren Umstände sind unklar, über eine Obduktion wird noch am Dienstag entschieden. Viele Kollegen und Freunde zeigten sich schockiert von der Todesnachricht.

Dirk Bach stirbt unerwartet im Alter von 51 Jahren.
Dirk Bach stirbt unerwartet im Alter von 51 Jahren.Foto: dpa

Der Moderator und Schauspieler Dirk Bach ist am Montag im Alter von 51 Jahren in Berlin verstorben. Das teilte das Berliner Schlosspark-Theater am Abend mit und bestätigte damit Meldungen der Zeitungen „B.Z.“ und „Bild“. Die Nachricht habe alle „total überrascht“, sagte Schlosspark-Theater-Sprecher Harald Lachnit der Nachrichtenagentur dapd. Der aus Köln stammende Bach sollte in wenigen Tagen im Schlosspark-Theater in Berlin in dem Stück „Der kleine König Dezember“ als kleiner König auf der Bühne stehen.

Ein Polizeisprecher bestätigte auf Anfrage, dass Bach leblos in einem Appartementhaus im Berliner Stadtteil Lichterfelde gefunden worden sei. Kollegen aus dem Theater hätten dort nach ihm gesucht, weil er offenbar nicht zu einem vereinbarten Termin erschienen war. Wie die „Bild“-Zeitung mitteilte, war ein Notarzt zu dem Haus geeilt. Alle Versuche, Bach zu reanimieren, seien jedoch gescheitert. Die Ermittlungen zur Todesursache dauerten nach Polizeiangaben an. Ein Fremdverschulden sei für die Beamten vor Ort aber nicht zu erkennen gewesen, sagte der Sprecher.

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat noch nicht entschieden, ob der Leichnam von Bach obduziert wird. Zwar sei ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet worden, was immer der Fall sei, wenn die Polizei zu einem Todesfall gerufen wird, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag. Aber erst im Laufe des Tages werde über eine mögliche Obduktion entschieden.

Video: Trauer um Dirk Bach

Das Theater, dessen Intendant der Komiker Dieter Hallervorden ist, zeigte sich tief betroffen: „Wir haben Dirk Bach als lebenslustigen und sehr liebenswerten Kollegen kennengelernt, umso mehr schmerzt der Verlust“, teilte das Theater mit. Bach sollte am Donnerstag (4. Oktober) in einer Voraufführung in der Rolle des kleinen Königs Dezember zu sehen sein. Für Samstag war die offizielle Premiere vorgesehen. Eine seiner Textzeilen sei gewesen: „Und wer tot ist, wird ein Stern!“

"Einer der tollsten Menschen, die ich je kennenlernen durfte.“ - Reaktionen auf den Tod von Dirk Bach:

Reaktionen auf den Tod von Dirk Bach
Ein Blödel-Team par excellence. Dirk Bach mit komikerin Hella von Sinnen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 22Foto: dpa
02.10.2012 09:20Ein Blödel-Team par excellence. Dirk Bach mit komikerin Hella von Sinnen.

Bachs Tod löste bei Fans und Kollegen große Bestürzung und Trauer aus. „Wir sind schockiert, bestürzt und fassungslos. Wir trauern und sind in Gedanken bei denen, die er hinterlässt“, sagte der RTL-Bereichsleiter Comedy, Markus Küttner, am Montag der Nachrichtenagentur dapd. Küttner hatte mit Bach jahrelang beim „Dschungelcamp“ zusammengearbeitet.

Auch beim Kurznachrichtendienst Twitter machte die Nachricht vom Tod des 51-Jährigen schnell die Runde. Fans und Kollegen äußerten sich bestürzt. Schauspieler Michael Kessler schrieb: „Ich bin schockiert - Dirk Bach ist tot...“ Comedian Oliver Pocher twitterte: „Dirk Bach ist tot! Mein herzliches Beileid...“ Auch Moderator Frank Elstner kondolierte: „So nah liegen Spaß und Tragik beieinander.
Gerade noch über Fallschirmsprung gefreut - jetzt Nachricht über Tod von Dirk Bach. Furchtbar!“ Der 51-Jährige war am Montag leblos in einem Appartementhaus in Berlin-Lichterfelde gefunden worden. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern an. (dapd)

Ein Genie am richtigen, falschen Ort: Lesen Sie hier einen Nachruf auf Dirk Bach.

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben