Verhedderter Humor : Olaf Schubert: Frisch aus der „heute show“

Der Kultursender 3sat lässt „Olaf TV“ auf die Zuschauer los. Olaf Schubert ist mit Helge Schneider befreundet.

von

In einer anständigen Geschichte des deutschen Fernsehens darf das große Kapitel „Komiker und Kunstfiguren“ nicht fehlen. Von Loriot bis Helge Schneider, von Otto bis Kurt Krömer – wohl dem, der im Fernsehen lustig/erfolgreich sein will, dabei noch ein unbekanntes Plätzchen findet und sagen kann, wie er wirklich heißt. Den Dresdner Kabarettisten Olaf Schubert beispielsweise wird man im Dresdner Telefonbuch vergeblich suchen. Der Name ist Pseudonym, ähnlich wie bei Atze Schröder. Von heute an ist Olaf Schubert in der vierteiligen Sendung „Olaf TV“ auf 3sat zu bestaunen.

Schubert hat sich als Außenreporter bei Oliver Welkes „heute show“ im ZDF zwar schon einen Namen gemacht, aber „Olaf TV“ ist in seinem verhedderten Humor, seinem Prinzip dekonstruierter Idylle ziemlich gewöhnungsbedürftig. Da werden in einer Art Freestyle-Aktion auf einer Straße Omas an die Mauerwand gelehnt, Anglern minutenlang bei ihrem Tun zugeschaut und mit Fragen genervt, „bedeutungsvolle Liebes-Songs“ à la „Wir passen zusammen wie Plus und Lidl“ zum Besten gegeben oder die sowieso schon abseitigen, wortkargen österreichischen Kabarettisten Grissemann und Stermann als Studiogäste von Olaf Schubert zum Schweigen gebracht. Scheitern auch als Chance, dafür braucht es dann keine Ausbildung an der Ernst-Busch-Schule.

Das alles in einer zusammengeleimten Billigkulisse und von einem schmallippigen Mann präsentiert, der ein bisschen so aussieht wie eine Mischung aus Roberto Benigni und Groucho Marx: Stirnplatte, fettiger Seitenscheitel, ärmelloser Rautenpullover, treuer Blick. Bei „Olaf TV“ denkt manchmal selbst der fernsehmumpitzgestählte Zuschauer: Och nö, Dorfbühne, Kindergeburtstag? Dann ist zu hören, Olaf Schubert soll mit Helge Schneider befreundet sein. Das kann ja noch was werden. Markus Ehrenberg

„Olaf TV“, 3sat, 22 Uhr 25

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben