Video liefert Beweis : "Tatort"-Kommissar Leitmayr lebt!

Beim letzten Münchner "Tatort" wurde Kommissar Leitmayr am Ende niedergestochen. Spekulationen über das Krimi-Aus machten die Runde. Jetzt zeigt der BR einen putzmunteren Kommissar.

von
Tot oder lebendig? Das Publikum bangte um Kommissar Franz Leitmayr. Jetzt war er wieder fit.
Tot oder lebendig? Das Publikum bangte um Kommissar Franz Leitmayr. Jetzt war er wieder fit.Foto: BR

„Franz, hörst du mich?“, flüsterte Ivo Batic (Miroslav Nemec) am Ende des letzten Münchner „Tatorts“. „Es wird alles gut. Wir schaffen das.“ Aber würde er es wirklich schaffen, der Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl), wie er da „Am Ende des Flurs“ in seinem Blut lag, niedergestochen von der Apothekerin Höllerer? Dann war der Film zu Ende – und Leitmayr tot? Nach fast 25 Jahren Ermittlerdasein?

Die Fans spekulierten, die Presse spekulierte, der Bayerische Rundfunk reagiert. Der Sender hat jetzt den Clip „Das Bangen hat ein Ende“ ins Netz gestellt. Ganz klar: Leitmayr lebt. Inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen, marschiert er zwei Wochen später schon wieder am Pförtner vorbei ins Münchner Polizeipräsidium. Davon können sich die Zuschauer online selbst überzeugen.

Die „Wunderheilung“ muss auch sein, denn der nächste „Tatort“ wartet schon. Im Herbst soll „Der Wüstensohn“ ausgestrahlt werden. Franz Leitmayr ermittelt wieder an der Seite von Ivo Batic – bei bester Gesundheit übrigens. Dabei stellt der neue Fall des Wüstensohns die beiden Kommissare gemeinsam vor ein ganz neues Problem. Da die Leiche eines jungen Arabers auf dem Beifahrersitz eines Diplomatenwagen gefunden wird, dürfen Batic und Leitmayr rechtmäßig gar nicht ermitteln. Dennoch sollen sie den Fall aufklären. Wird schon. jbh

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar