Video-on-Demand : Nick trifft Spiderman

"Der Pferdeflüsterer" oder "Amazing Spider-Man"? Das maue Osterprogramm der Fernsehsender weckt die Lust auf Video-on-Demand-Dienste.

von
„Marvel’s The Avengers“
„Marvel’s The Avengers“Foto: Promo

Welches Osterfilmpaket hätten Sie gerne? Da wäre zum einen: „Fluch der Karibik“, „Gladiator“ oder „Der Pferdeflüsterer“. Zum anderen: „The Amazing Spider Man“, „Hobbit“ und „Marvels Avengers“. Es dürfte nicht schwer sein zu erraten, welche Filme über die Feiertage im klassischen Fernsehen laufen und welche auf Video-On-Demand-Diensten angeboten werden. Die neuen Möglichkeiten der Online-Videotheken wie Maxdome, iTunes, Watchever oder Amazon Instant Video führen dazu, dass vor allem junge Leute sich nicht mehr von den Sendern vorschreiben lassen, wann sie fernsehen. Auch wenn Streaming-Dienste Abo- oder Abrufkosten verursachen, etablierte Fernsehsender haben es schwer, das junge Publikum zu erreichen. Daran werden auch Filme wie „Der Pferdeflüsterer“ am Ostersonntag auf Kabel Eins nichts ändern, die so regelmäßig im Fernsehen laufen, dass sich das Aufnehmen nicht lohnen würde. Wo lohnt zu Ostern Fernsehen? Wann ist Zeit für VoD-Dienste? Ein Überblick.

OHNE SEGEN GEHT ES NICHT

Die Ausstrahlung der Ostermesse in Rom ist nicht aus dem Feiertagsprogramm wegzudenken. Auch in diesem Jahr zeigen die ARD und das Bayerische Fernsehen am Ostersonntag ab 10 Uhr 10 die feierliche Messe auf dem Petersplatz mit Papst Franziskus sowie den traditionellen Apostolischen Segen „Urbi et Orbi“. Mit der „Strafsache Jesus“ befasst sich am Montagabend im ZDF zudem ein „Faktencheck“ mit Petra Gerster. Die Moderatorin rollt ab 19 Uhr 30 die Ereignisse um den Tod Jesu neu auf und fragt nach Wahrheiten und Legenden.

KLEIN GEGEN GROSS: NUR, BIS WANN?

Die TV-Premiere der französischen Komödie „Der kleine Nick“ ist ein TV-Tipp für die ganze Familie (ARD, Samstag, 13 Uhr 20). Nick führt ein glückliches Leben, bis er eines Tages seine Eltern belauscht. Fortan glaubt er, dass seine Mutter schwanger ist und er bald nicht mehr beachtet oder sogar ausgesetzt wird. Außerdem läuft am Ostersamstag in der Primetime auf Sat1 die Wiederholung des Trickfilms „Madagascar“. Darin verschlägt es vier New Yorker Zootiere vom Großstadtdschungel in den echten Urwald. Ein generationenübergreifender Geheimtipp mittlerweile: Die ARD-Show „Klein gegen Groß: Das unglaubliche Duell“ mit Kai Pflaume. Kinder mit außergewöhnlichen Talenten fordern Prominente wie Annette Frier heraus. Vergesst „Wetten, dass..?“. Man wundert sich nur, wie Eltern ihre Kinder mit gutem Gewissen bis 23 Uhr 15 fernsehen lassen sollen. Immerhin, wer sich „Klein gegen Groß“ nicht linear im Fernsehen ansehen möchte, hat die Möglichkeit, die Sendung nach ihrer Erstsendung noch sieben Tage lang in der Mediathek des Ersten abzurufen, jederzeit.

SCIENCE FICTION MIT JUSTIN TIMBERLAKE

Zur Primetime am Ostersonntag bieten die Sender zwei Premieren an: das digitale Trickfilm-Abenteuer „Cars 2“ (RTL) und „In Time – Deine Zeit läuft ab“ (ProSieben). Ein Science-Fiction-Drama über eine Zukunft, in der Zeit wortwörtlich Geld ist, mit Justin Timberlake und Amanda Seyfried. Eine ähnlich düstere Dystopie zeigt ProSieben am Montagabend um 20 Uhr 15 mit dem Kinoerfolg „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“. Minderjährige aus verarmten US-Provinzen müssen darin einmal im Jahr gegeneinander antreten. In Spielen, die zum Tod führen können. Konkurrenz bekommt der Kassenschlager dabei vom neuen „Tatort“ im Ersten. In „Zwischen zwei Welten“ gerät der Schweizer Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) nach dem Mord an einer dreifachen Mutter in die Sektenszene. Ach so, „Fluch der Karibik“ mit Johnny Depp gibt’s am Sonntagabend auf Sat1, parallel den „Gladiator“ aus dem Jahr von 2000 auf RTL2.

WAS LÄUFT IM PAY-TV?

Ein Highlight des Pay-TV-Senders Sky ist die „Hangover“-Trilogie über eine Gruppe von Männern, die einen Filmriss haben und beim Zusammensetzen ihrer Erinnerungen die skurrilsten Erlebnisse Revue passieren lassen (Ostersamstag und Ostersonntag um 20 Uhr 15). Das andere Highlight ist die TV-Premiere des Films „Lone Ranger“. Darin spielt Johnny Depp am Ostermontag um 20 Uhr 15 einen Indianer, der einem weißen Greenhorn dabei hilft, Rache für seinen ermordeten Bruder zu nehmen. Für Serienfreunde bietet Sky die vierte Staffel von „Downton Abbey“ als deutsche Erstausstrahlung am Ostersamstag und Ostersonntag jeweils ab 17 Uhr an. Auf Snap – der kostenpflichtigen Online-Videothek auch für Nicht- Sky-Abonnenten (9,99 Euro im Monat) – stehen das Drama „Agora – Die Säulen des Himmels“, der Historienfilm „Taking Woodstock“ und der Science-Fiction-Streifen „Judge Dredd“ zum Streaming bereit.

BLOCKBUSTER IM INTERNET

Womit wir bei der Alternative für Filmfans, dem Bezahlkino sind. Das Video-on-Demand-Portal Watchever (8,99 Euro im Monat) hat die Serien „Star Wars“ und „Nashville“ im Regal. Eine Dramaserie über den Konkurrenzkampf zweier Country-Sängerinnen. Zum anderen stehen an diesem Wochenende die Superhelden im Fokus der Internet-Videothek. Die Anhänger von Peter Parker können sich die „Spiderman“-Trilogie mit Tobey Maguire anschauen, in „Batman Begins“ und „The Dark Knight“ erzählt Regisseur Christopher Nolan die Abenteuer von Batman und seinem Erzfeind Joker in Gotham City. In Zeiten der Helden-Hochkonjunktur bietet der digitale Filmverleih des Onlineversandhandels Amazon ebenfalls eine Comic-Verfilmung an. Auf dem Portal Amazon Instant Video (7,99 Euro im Monat) wird mit „The Amazing Spider-Man“ aus dem Jahr 2012 geworben. Der zweite Teil ist diese Woche im Kino angelaufen. Für sanftere Gemüter empfiehlt sich Plüschbär „Ted“, die Romanze „The Lucky One“ oder der Animationsfilm „Ich – einfach unverbesserlich“, für Serienfans „Mad Men“, „Breaking Bad“ sowie „Betas“ und „Alpha House“. Das Osterhighlight bei Maxdome, dem Video-on-Demand-Angebot der ProSiebenSat1 Media, ist ein Film im Angebot (im Einzelkauf für drei bis fünf Euro oder auch im Monatspaket), der zumindest vom Namen her nicht besser zu den Feiertagen passen könnte: „Keinohrhase und Zweiohrküken“.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben