Video-Verwechslung : CNN zeigt falsche Bilder zu Krawall in Belgrad

Der US-Nachrichtensender CNN hat seinen Bericht über die Ausschreitungen in Belgrad teilweise falsch bebildert. Statt der serbischen Hauptstadt war Budapest zu sehen.

Budapest/Hamburg Der US-Nachrichtensender CNN hat seine Berichterstattung über die nationalistischen Krawalle in Belgrad vom Dienstag teilweise mit Bildern aus Budapest illustriert. Der Sender bestätigte einen entsprechenden Bericht der ungarischen Internet-Zeitung index.hu vom Mittwoch. CNN habe zur Illustration der Krawalle von Belgrad auf Video-Material von APTN, der TV-Tochter der Nachrichtenagentur AP, zurückgegriffen, das auch Bilder von Protesten in Budapest aus dem vergangenen Jahr enthielt. Der Sender entschuldigte sich für den Fehler und entfernte das inkorrekte Material.

Auf der Homepage von CNN war laut index.hu ein mehrere Minuten langes Video über die Belgrader Ereignisse abrufbar. In den ersten und letzten Sekunden waren eindeutig Bilder von Budapester Krawallen zu sehen, unter anderem das ungarische Schild "földallati" ("U-Bahn") inmitten brennender Barrikaden, außerdem Autos mit ungarischem Kennzeichen. (lwi/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben