• Vierjähriger antwortet zur Flüchtlingsdebatte: "Sind da auch Ausländer?" "Nein, da sind Kinder!"

Vierjähriger antwortet zur Flüchtlingsdebatte : "Sind da auch Ausländer?" "Nein, da sind Kinder!"

Mit einer unverstellten Antwort zur Flüchtlingsdebatte überrascht ein vierjähriger Junge bei einem spontanen Videointerview.

von
In einem Videointerview zur Flüchtlingsdebatte mit Rapper Fard (M.) gibt der vierjährige Niklas eine überzeugende Antwort.
In einem Videointerview zur Flüchtlingsdebatte mit Rapper Fard (M.) gibt der vierjährige Niklas eine überzeugende Antwort.Screenshot: Tsp

Eigentlich sollte Rapper Fard für die Website hiphop.de zur Flüchtlingsdebatte interviewt werden, doch plötzlich platzt ein kleiner Junge in die Videoaufzeichnung - der zu dem großen Thema eine einfache, aber kluge Antwort parat hat.

Wie ein echter Rapper darf der Vierjährige erstmal "High five" geben. Ob er schon im Kindergarten sei, will Fard alias Farhad Nazarinejad dann von dem vierjährigen Niklas wissen. Und ob es denn dort gut sei. "Ja", antwortet der Junge. "Sind da auch Ausländer?", fragt Fard weiter - die Antwort kommt unverstellt und überzeugt. "Nein", sagt Niklas, "da sind Kinder!".

Für ihn gibt es offensichtlich keinen Unterschied, woher seine Spielkameraden kommen. Kind ist Kind.

Mit seiner spontanen Reaktion überrascht der Vierjährige sogar den coolen Rapper. "Gutes Argument", lobt Fard. "Seht Ihr, wie frei der antwortet", wendet er sich an seine Zuschauer und lobt Niklas noch einmal: "Gute Antwort!".

Hiphop.de hat das Video am Freitag auf seiner Youtube-Seite geteilt unter dem Titel: "Es gibt 1.000 Antworten auf die Flüchtlingsfrage. Die einzig wahre liefert ein 4-Jähriger!". Und schreibt dazu. "Hiphop kennt absolut keine Grenzen! Denkt drüber nach. Mensch ist Mensch."

Der Clip ist inzwischen ein viraler Hit geworden. Bis Sonntagabend wurde er bereits mehr als 500 000 Mal abgerufen. Das komplette Interview mit Fard soll am Dienstag veröffentlicht werden.

Autor

31 Kommentare

Neuester Kommentar