Von Beckmann bis Thadeusz : Ihr Problem, unsere Lösung

Verzweifelt und ohne Erfolg sucht das ZDF nach einem Gottschalk-Nachfolger. Warum eigentlich? Wir haben gleich zehn gefunden.

von
Wer besetzt die Couch nach dem Finale von Thomas Gottschalk am 3. Dezember?
Wer besetzt die Couch nach dem Finale von Thomas Gottschalk am 3. Dezember?Foto: dpa

Abgesagt haben Hape Kerkeling, Jörg Pilawa, Barbara Schöneberger, Johannes B. Kerner, Markus Lanz, Anke Engelke. Ob das ZDF wirklich alle davon gefragt hat, ob einer die Nachfolge von Thomas Gottschalk als Moderator von „Wetten, dass...?“ antreten will, das soll mal dahingestellt bleiben. Wahr ist, dass das Zweite Deutsche Fernsehen ratlos ist. Die Shortlist ist abgearbeitet, jetzt braucht es Expertisen von außen. Wir bieten Rat und Tat, ungefragt, doch kostenlos. Unsere Liste ist auch deswegen so exzeptionell, weil wir die Assi-Lösung mitdenken.

Reinhold Beckmann & Heidi Klum: Meckert da einer? Das Duo hat die glanzvolle Gala für die Gruppenauslosung zur Fußball-WM 2006 in Deutschland moderiert. Danach stand jahrelang die Frage im Raum, ob die beiden was miteinander hatten. Das könnte jetzt öffentlich gemacht werden. Und Seal gibt den Smoothie-Schmalzer im Background.



Marianne & Michael: Wer jetzt an die Kopisten Anke Engelke und Bastian Pastewka denkt, der denkt falsch. Wir denken an das Original, an rauschende Tracht und Dirndl und Tümlichkeit, bis dem Zuschauer das Blut in den Ohren rauscht. Wer Nein sagt, der wird mit Jürgen und Ramona Drews und Ballermann-Laune bis zum Totumfallen terrorisiert.

Heino & Bushido: Die rechte und die linke Hand des Geschmacksteufels böten Trash vom Feinsten. Zudem Integration, wie sie sich Thilo Sarrazin immer gewünscht hat. Dem Bushido würden wir allerdings fast lieber Xavier Naidoo an den Hals wünschen, der nervt gewaltig mit seinem Lasst-uns-gemeinsam-einen-Baum-umarmen-Gesäusel.

Henryk M. Broder & Hamed Abdel-Samed: Der Jude und der Araber haben mit der „Deutschlandsafari“ hinreichend bewiesen, dass sie auch den dümmsten Deutschen auf die Palme bringen. Broder hat gesagt, für eine gute Pointe würde er zum Islam konvertieren. Hier ist sie, werter Quälgeist!

Jörg Thadeusz & Britta Elm: Der kleine RBB rettet das große ZDF. Undenkbar? Falsch, es war keine Geringere als Anne Will vom Sender Freies Berlin, die die ARD bei Sport und Talk gerettet hat.

Joko & Klaas: Joachim Winterscheidt könnte als größerer Bruder von Justin Bieber verkauft werden und Klaas Heufer-Umlauf als kleiner Bruder von Michael „Bully“ Herbig. Blöd nur, dass das Duo aber auch jede Primetime-Show bei ProSieben mit großer Entschlossenheit versenkt hat. Hat kaum einer bemerkt, die beiden sind bei „Paradise“ in ZDFneo so gut wie ein Kurt Krömer. Apropos Kurt Krömer...

Harald Schmidt & Oliver Pocher: Deutsche Einheit, Teil 2! Was bei der ARD nicht geklappt hat, das muss beim ZDF nicht scheitern. Schmidt ist erfolglos bei Sat1 und Pocher ist überall erfolglos. Da wird es Zeit zum gemeinsamen Wechsel.

Daniela Katzenberger & Michelle Hunziker: Die „Katze“ und die „Michaela“ bewiesen mit ihrem Drall-und-Prall-TV, dass Blondinen-Witze der größte Irrtum der Menschheit waren. Gut, die Interviews auf der Couch müssten ausfallen, aber die konnte auch Thomas Gottschalk nicht. Wenn die „Katze“ ihr Kaffeehaus auf Malle nicht verlassen will, dann stünden Dolly Buster oder Désirée Nick, frisch getuned, in der Kulissengasse.

Claus Kleber & Gundula Gause: In Crossover-Zeiten geht alles. Und eine interne ZDF-Lösung ist es dazu. Immer wieder mussten die beiden darunter leiden, sobald Gottschalk gnadenlos überzogen hat. Jetzt ist die Zeit der Rache und der Wiedergutmachung gekommen. Wenn Günther Jauch Talk kann, dann können Claus & Gundula Jubel, Trubel, Peinlichkeit. Sollte das Duo die Lust verlieren, wäre mit Marietta Slomka & Heinz Wolf die perfekte Nachfolge gegeben. Eine solche Haus-Lösung würde das quälende Casting ein für alle Mal beenden. So versorgt gehen „Wetten, dass...?“ schneller die Gäste als die Moderatoren aus.

Helmut Schmidt & Peer Steinbrück: Schmidt hat über Steinbrück gesagt: „Er kann es.“

Autor

22 Kommentare

Neuester Kommentar