Medien : Vor allem Kochzeitschriften gewinnen Auflage

-

Die zuletzt rückläufigen Auflagen der Programmzeitschriften haben im letzten Quartal 2004 wieder leicht zugelegt. Insgesamt betrug die durchschnittliche Verkaufsauflage im vierten Quartal des vergangenen Jahres 18,595 Millionen und damit eine Viertelmillion oder 1,4 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Nach Angaben der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) lagen wieder die 14täglichen Titel „TV 14“ (2,252 Millionen/minus 1,7 Prozent) und „TV Movie“ (2,069 Millionen/minus 0,9 Prozent) aus der Bauer-Verlagsgruppe an der Spitze.

Das Hamburger Magazin „Stern“ steigerte seine verkaufte Auflage um 2,3 Prozent auf 1,091 Millionen und lag damit knapp vor dem „Spiegel“, der mit 1,076 Millionen 2,9 Prozent einbüßte. Auch „Focus“ verlor 1,8 Prozent und kam auf 753 000. Die Illustrierte „Bunte“ war mit 730 000 (plus 0,3 Prozent) fast konstant. Ein deutlicher Trend nach oben zeichnete sich bei den Ess- und Kochzeitschriften (plus 17,3 Prozent) sowie den Wissensmagazinen (plus 7,7 Prozent) ab. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben