Medien : Wahl-Prognosen

Kein neuer Programmchef fürs ZDF, ein neuer Intendant für HR

Joachim Huber

Hans Janke? Thomas Bellut? Ein Überraschungskandidat? Verschiebung der Wahl eines neues Programmdirektors für das ZDF? Die Fronten im Verwaltungsrat des Senders sind dermaßen verhärtet, dass eine seriöse Prognose für die Besetzung der Spitzenposition nicht möglich ist. Heute kommt das Gremium zusammen, Intendant Markus Schächter muss einen Vorschlag machen, der eine Drei-Fünftel-Mehrheit benötigt. Schächters Favorit heißt unverändert Hans Janke, kommisarischer Programmchef, die Konservativen, namentlich die CSU setzt auf Innenpolitik-Leiter Thomas Bellut. Würde Bellut gewählt, soll Sigmund Gottlieb, Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens, auf Belluts Posten nachrücken. Lauter Rochaden, die nach einer Zustimmung der SPD-Seite im Verwaltungsrat verlangen. Prognose eines Insiders: „Die Wahl wird auf die November-Sitzung des Gremiums verschoben.“

Auch in Frankfurt am Main steht heute eine Wahl an. Beim Hessischen Rundfunk (HR) wird ein neuer Intendant bestimmt. Ob sich die Mehrheit der 29 Rundfunkräte für den bisherigen HR-Hörfunkchef Heinz-Dieter Sommer oder für den stellvertretenden ZDF-Chefredakteur Helmut Reitze entscheidet, ist offen. Reitze soll mit kleinem Vorsprung ins Rennen gehen. Anders als beim ZDF braucht der neue HR-Intendant nur eine einfache Mehrheit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben