Medien : Warum flog die Favoritin Gracia aus der Show?

-

In der vergangenen Woche ergab eine repräsentative Umfrage des EmnidInstituts, dass Gracia die größten Chancen hätte, bei „Deutschland sucht den Superstar“ zu gewinnen. Auch die „Bild“-Leser stimmten am Sonnabend ab: 56,5 Prozent sagten, Daniel müsse rausfliegen, 23,6 Prozent sprachen sich gegen Vanessa aus, nur drei Prozent gegen Gracia. Die Jury aus Dieter Bohlen & Co. urteilte nach der Show einstimmig, Vanessa müsse gehen. Doch die Fernsehzuschauer stimmten gegen Gracia, Vanessa blieb. Schummelei? Nein, sagt Christian Körner von der „Superstars“-Produktionsfirma Grundy Light Entertainment. Seine Erklärung: „Der Zuschauer, der wählt, ist nicht derselbe, der die Sendung anschaut“: Die Mehrheit möge für Gracia sein, die 20-Jährige scheine die Zuschauer jedoch weniger zu mobilisieren. Es sei daher möglich, dass sich die (jugendlichen) Anrufer mit der 17-jährigen Vanessa und generell eher mit vermeintlich Chancenlosen identifizieren und für sie zum Telefonhörer greifen. usi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben