Medien : WDR-Chef will Fußballspiele früher anpfeifen

-

WDRIntendant Fritz Pleitgen hat sich für frühere Anstoßzeiten bei wichtigen Fußballspielen ausgesprochen. Pleitgen sagte am Donnerstag vor dem Rundfunkrat in Köln, dass Begegnungen von großem Publikumsinteresse aus Rücksicht auf Kinder und Jugendliche nicht zu spät angesetzt werden sollten. Zuletzt hatte es mehrfach Kritik an dieser Praxis gegeben.Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte die späten Anstoßzeiten – zum Beispiel beim Pokal-Finale um 20 Uhr 45 – mit Wünschen der Fernsehsender begründet. Das Auftaktspiel des DFB-Teams beim Confederations Cup gegen Australien wurde am Mittwoch erst um 21 Uhr angepfiffen. Die ARD erzielte mit durchschnittlich 11,10 Millionen Zuschauern eine hohe Quote. In der zweiten Halbzeit schalteten sogar 12,48 Millionen ein.

Fans sollten die Möglichkeit haben, sich solche Top- Ereignisse entspannt anzusehen, sagte Pleitgen. Über dieses Thema solle mit den Fußball-Verbänden gesprochen werden. Natürlich müsse auch das internationale Publikum berücksichtigt werden. Die Europäische Fußball Union (UEFA) hat seit Jahren die Anfangszeit für Champions League-Spiele auf 20 Uhr 45 festgesetzt.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar