• Wechsel beim ARD-Nachrichtenjournal: Zamperoni verlässt „Tagesthemen“, Atalay kommt

Wechsel beim ARD-Nachrichtenjournal : Zamperoni verlässt „Tagesthemen“, Atalay kommt

Der Moderator wird Korrespondent in Warschau, seine Nachfolgerin ist aus der "Phoenix-Runde" bekannt.

von
Foto: NDR
Foto: NDRFoto: obs

Wer Ingo Zamperoni im kommenden Jahr als Moderator der ARD-„Tagesthemen“ vermissen wird, der kann getröstet werden. Erstens wird der 39-jährige Journalist zum 1. Februar Korrespondent im ARD-Fernsehstudio Washington und damit weiter auf dem Bildschirm präsent sein. Zum anderen steht dahinter das Kalkül, dass Zamperoni Thomas Roth bei den „Tagesthemen“ nachfolgen soll. Roths Vertrag läuft bis 2016, dann wird er 65. Tom Buhrow, Ex-Anchorman der „Tagesthemen“ und WDR-Intendant, sagte zu der Personalie: „Ich freue mich ganz besonders, dass wir auf diesem Wege einen wichtigen Kopf für die ARD aufbauen.“

Ingo
IngoFoto: obs

Die Aufgabe von Zamperoni bei den den „Tagesthemen“ übernimmt Pinar Atalay, wie der NDR mitteilte. Beim „Nachtmagazin“ wird es nach seinem Weggang drei statt bislang vier Moderatoren geben: Gabi Bauer, Susanne Stichler und Sven Lorig.

Pinar Atalay begann ihre Laufbahn als Journalistin beim Lokalradio in Detmold und Münster. Ab 2006 arbeitete sie als Fernsehmoderatorin und Autorin für die ARD, insbesondere für NDR und WDR. Sie fühle sich geehrt und wisse um die Bedeutung der „großen Aufgabe“, sagte die aus Lemgo in Nordrhein-Westfalen stammende Atalay zu ihrem Arbeitsplatz bei den „Tagesthemen“. Atalay gehört seit 2009 zum Stammteam der Moderatoren von „NDR aktuell“. Seit 2010 ist sie regelmäßig als Moderatorin der Phoenix-Runde zu sehen. jbh

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben