Medien : "Welt am Sonntag" und "Welt": Umzug nach Berlin

usi

Von der Elbe an die Spree zieht es die "Welt am Sonntag" ("WamS") in der zweiten Jahreshälfte. Diesen Vorstandsbeschluss vom Dienstag teilte der Axel Springer Verlag gestern der geschockten Redaktion mit. "Eine gute Möglichkeit, viele von uns loszuwerden", lautet einer der Kommentare. Für Springer ist die Nähe zur Politik in der Hauptstadt ein Argument, Kosteneinsparungen durch "Verknüpfungen" mit der "Welt" ein anderes. Umzugserfahrung hat auch "Die Welt": Sie zog im Mai 1975 von Hamburg in die damalige Hauptstadt Bonn - gebracht hat das wenig: Im Mai 1993 siedelte sie nach Berlin um. "Keine konkreten Pläne" gebe es, dass sich "Welt" oder "WamS" vom "Hamburger Abendblatt" mit Lokalem beliefern lassen - so wie es "Die Welt" bereits mit der "Berliner Morgenpost" macht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben