Medien : Werbung: "Die Welt" verkauft ihre Seite 1 an AOL

Zum ersten Mal in der deutschen Pressegeschichte hat ein Unternehmen die Farbe einer Zeitungstitelseite gekauft. "Die Welt" erscheint im Auftrag des Anzeigenkunden und Internet-Providers AOL am kommenden Samstag bundesweit mit einer blauen Seite Eins, wie der Axel Springer Verlag am Montag mitteilte. Damit beschreite man im Anzeigengeschäft innovative Wege. AOL hat die Seite gebucht, um anlässlich des ersten Bundesliga-Heimspiels des Hamburger SV auf die Umbenennung des Volksparkstadions in "AOL-Arena" aufmerksam zu machen. Der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes Siegfried Weischenberg sprach von einem "absoluten Novum". Die strikte Trennung von Anzeigenteil und redaktionellem Teil sei durch die Einfärbung nicht mehr gewährleistet. Dem widersprach der Verlag: AOL würde im redaktionellen Teil nicht gesondert berücksichtigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar