Wettkandidat in der Klinik : Arzt hat "zaghafte Hoffnung" für Samuel Koch

Der Mediziner übt aber heftige Kritik an dem Helm, den der Kandidat bei "Wetten,dass...?" getragen. Der sei "völlig zwecklos gewesen".

Samuel Koch. Foto: dpa
Samuel Koch.Foto: dpa

Der Schweizer Arzt des schwer verletzten Wettkandidaten Samuel Koch hält sich bei einer Prognose über die Heilungschancen des 23-Jährigen zurück. „Entscheidend sind die ersten beiden Wochen nach dem Unfall“, sagte Hans Georg Koch, Oberarzt am Paraplegiker-Zentrum in Nottwil, der Zeitung „Blick“. Die Ärzte der Klinik sähen „Möglichkeiten einer positiven Entwicklung“ und hätten „zaghafte Hoffnung“, dass die Lähmungserscheinungen und Gefühlsstörungen zurückgehen, heißt es in dem Bericht. Nach Einschätzung des Mediziners war der Helm, den der 23-Jährige bei dem Unfall in der ZDF-Show „Wetten, dass...?“ trug, „völlig zwecklos“. Besser geschützt hätte ihn ein Helm, wie ihn Formel-1-Piloten tragen. Bei diesem System wird bei einem Sturz auf den Kopf ein Teil der Energie auf die Schultern statt auf die Wirbelsäule gelenkt.

Unterdessen berichtete der „Focus“, dass Koch über eine ZDF-Versicherung höchstens 100.000 Euro Entschädigung erhält. Nach Informationen des Münchener Nachrichtenmagazins gilt dies auch, wenn der möglicherweise gelähmte 23-Jährige zeitlebens im Rollstuhl sitzen und nie einen Beruf ausüben sollte. ZDF-Sprecher Alexander Stock wollte die Summe am Samstag nicht bestätigen.

Tragödie bei "Wetten, dass...?"
Schwerer Unfall in der beliebten ZDF-Unterhaltungsshow "Wetten, dass..?". Kandidat Samuel Koch wird nach Ansicht seiner Ärzte nie wieder normal laufen können. Foto: dpaWeitere Bilder anzeigen
1 von 13Foto: dpa
05.12.2010 19:24Schwerer Unfall in der beliebten ZDF-Unterhaltungsshow "Wetten, dass..?". Kandidat Samuel Koch wird nach Ansicht seiner Ärzte nie...

Der Sender hat nach eigenen Angaben für alle Teilnehmer von Unterhaltungssendungen eine Gruppenunfallversicherung abgeschlossen. Stock erklärte zu dem „Focus“-Bericht, weder das ZDF noch der Versicherer hätten allerdings „Angaben über die Leistungsarten und den Leistungsumfang, die sich aus diesem Vertrag ergeben, gemacht“. Alle Wettkandidaten würden im Vorfeld darüber informiert, dass sie mit ihren jeweiligen Versicherungen klären müssen, ob sie ausreichend versichert seien. „Unabhängig davon hoffen wir, dass Samuel Koch wieder gesund wird und diese Leistungen nicht in Anspruch nehmen muss“, sagte Stock. dpa/Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar