Medien : Wiederbelebt

ARD bringt den Klassiker „Spiel ohne Grenzen“ zurück ins TV

-

Im Juli will die ARD den Fernseh-Klassiker „Spiel ohne Grenzen“ auf den Bildschirm zurückholen. Bei der in den 60er und 70er Jahren sehr beliebten Unterhaltungssendung maßen sich jeweils Teams zweier Städte bei Sport und Spiel. Laut „Focus“ soll die Neuauflage unter dem Titel „Deutschland Champions“ laufen. Duellieren werden sich Garmisch-Partenkirchen gegen Sylt, Frankfurt am Main gegen Frankfurt an der Oder, Köln gegen Düsseldorf sowie Bonn gegen Berlin. Die Spielshows laufen im Juli zur besten Sendezeit sonnabends um 20 Uhr 15. Vier Ausgaben sind bisher geplant. Über Inhalte, Teilnehmer und Moderatoren könnten noch keine Angaben gemacht werden. Angeblich seien als Moderatoren Sabrina Staubitz, Mirco Nontschew und Gerd Rubenbauer im Gespräch. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben