Medien : Wir über uns: Chefredaktion des Tagesspiegel erweitert

Die Leitung der Tagesspiegel-Redaktion wird Anfang nächsten Jahres erweitert. Neben Redaktionsdirektor Gerd Appenzeller werden Stephan-Andreas Casdorff und Lorenz Maroldt zu stellvertretenden Chefredakteuren ernannt. Casdorff war bisher Koordinator für Politik und parlamentarische Berichterstattung, Maroldt Leiter des Ressorts Berlin / Brandenburg. Leitende Redakteure sind künftig Bernd Ulrich sowie Christoph von Marschall (Meinung) und Harald Martenstein (Koordination viertes Buch).

Neuer Chef der Dritten Seite wird Wolfgang Prosinger. Er war zuletzt Leitender Redakteur der "Zeitung zum Sonntag" in Freiburg. Davor hat Prosinger die Seite Drei der "Badischen Zeitung" verantwortet.

Einen Wechsel gibt es zum Januar auch im Redaktionsbüro in Washington. Malte Lehming, bisher Chef der Dritten Seite, löst als Amerika-Korrespondent Robert von Rimscha ab. Rimscha übernimmt von Thomas Kröter die Leitung des Berliner Parlamentsbüros. Kröter wird die neu geschaffene Stelle des Parlamentarischen Korrespondenten übertragen.

Vom 1. Februar an wird außerdem Ulla Dahmen in Nachfolge von Michael Adams als Artdirektorin verantwortlich für die tägliche Gestaltung des Tagesspiegel sein. Dahmen hat bereits 1999 das neue Layout mitentwickelt.

Chefredakteur Giovanni di Lorenzo hat seinen Vertrag vorzeitig um drei Jahre bis Ende 2003 verlängert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben