Wissen macht ah! : Auf der Suche nach der vergessenen Zeit

Das Premieren-Heft der deutschen Ausgabe vom "New Scientist" hat das Thema "Erinnerungen".

von
Foto: Promo
Foto: Promo

Humorvoll, überraschend, zuweilen sehr spekulativ – mit dieser Mischung begeistert das britische Wissenschaftsmagazin „New Scientist“ Fans in aller Welt. Damit müsste sich auch in Deutschland noch etwas verdienen lassen, mag man sich beim Spiegel-Verlag gedacht haben. Über dessen Tochter „New Scientist Deutschland GmbH“ wird nun jeden Freitag eine deutsche Ausgabe angeboten. Verantwortlich ist Lothar Kuhn – ein Experte für Lizenzausgaben, schließlich war er seit 2007 stellvertretender Chefredakteur beim „Harvard Business Manager“.

Das erste Heft des deutschen „New Scientist“ lässt erahnen, was man erwarten kann und was nicht. Das Titelthema „Erinnerung“ schlägt einen großen Bogen: Wie sich einerseits autobiografische Erinnerungen und Fantasie vermischen und uns ermöglichen, in die Zukunft zu denken. Aber auch, wie unser Gedächtnis funktioniert und was in den Köpfen von Tieren vorgeht. Doch der gesamte Block stammt offensichtlich vom Mutterheft. Im Gegensatz zu anderen übersetzten Geschichten, bei denen neben Forschern aus dem englischsprachigen Raum noch deutsche Protagonisten implantiert wurden, ist gerade beim Schwerpunkt der ersten Ausgabe die Arbeit der 10 Heft-Redakteure kaum erkennbar.

Ein Drittel des Inhalts in diesem Heft komme aus der Redaktion, heißt es aus dem Spiegel-Verlag. Eine feste Quote gebe es nicht. Die Beiträge aus Deutschland sind durchaus lesenswert, bis hin zum streitbaren Essay von Gerd Antes, einem Experten für die Qualität wissenschaftlicher Daten. Die hiesige Medizinforschung verschwende Milliarden für nutzlose Erkenntnisse, schreibt er. Aber ob es dem Hamburger Team gelingen wird, jede Woche ein Heft mit diesem Gewicht herauszubringen? Bei den nächsten beiden Ausgaben (Druckauflage je 55 000 Stück) lässt sich das leicht überprüfen. Sie kosten nur zwei Euro. Danach sind 4,50 Euro fällig.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben